Unfall mit sechs Verletzten in Ascheberg - Ursache ist unklar

B58, Ecke Plaßstraße

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am frühen Sonntagabend an der Einmündung B58/K3 (Plaßstraße) in Ascheberg. Wie es dazu kam, ist noch ungeklärt.

Ascheberg

, 09.12.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntag, 8. Dezember 2019 um 17.58 Uhr kam es an der Kreuzung B58/K3 (Plaßstraße) zu einem Verkehrsunfall, bei dem sechs Personen leicht verletzt wurden. Ein 52-jähriger Nottulner befuhr mit einem Pkw die B58 aus Richtung Ascheberg kommend in Fahrtrichtung Lüdinghausen und beabsichtigte, an der Kreuzung B58/K3 nach links in die Plaßstraße abzubiegen.

Eine 60-jährige Aschebergerin befuhr zu diesem Zeitpunkt die B58 in entgegengesetzter Fahrtrichtung und kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von ihrer Fahrspur ab. Sie kollidierte mit dem ordnungsgemäß wartenden Pkw des 52-jährigen Nottulners.

Zufällig ins Unfallgeschehen einbezogen

Der Pkw des 52-jährigen Nottulners wurde durch den Aufprall gegen ein anderes Fahrzeug geschleudert. Nämlich gegen den Pkw einer 56-jährigen Lüdinghauserin, die in diesem Moment die Unfallstelle passierte und so durch einen bösen Zufall ins Geschehen einbezogen wurde.

Durch den Unfall wurden die drei Fahrer und insgesamt drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Zwei Personen wurden vorsorglich mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die B58 war am Sonntagabend während der Unfallaufnahme zeitweise gesperrt.