Vater schickt Kinder zum Sandholen auf Spielplatz

Kuriose Meldung aus Ascheberg

Da war jemand offenbar zu faul, zum Baumarkt zu fahren: Ein Vater aus Ascheberg hat am Dienstag seine Kinder auf den Spielplatz an der Dieningstraße geschickt, um sie schubkarrenweise Sand holen zu lassen. Der Mann brauchte die feinen Körnchen für Pflasterarbeiten. Einem Zeugen fiel das Treiben auf - und die Polizei brachte der kuriose Vorgang zum Schmunzeln.

ASCHEBERG

13.04.2016, 09:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Nachmittag bemerkte ein Zeuge, dass die Kinder wiederholt mit Schubkarren zum Spielplatz an der Dieningstraße ausrückten, um Sand aus dem Sandkasten abzutransportieren. Ihr Vater hatte sie geschickt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Wie viele Touren die Kids schon gefahren waren, lässt sich nicht mehr rekonstruieren. "Als die Kollegen eintrafen, war der Sand schon verbraucht", berichtete ein Sprecher der Polizei im Kreis Coesfeld. 

Einfacher Diebstahl

Sandklau? Ist das eigentlich strafbar? "Es handelt sich hier um einfachen Diebstahl", erklärte der Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Eine ernsthafte Strafe habe der Vater wohl nicht zu erwarten. Allerdings dürfte ihm in den kommenden Wochen eine Rechnung der Gemeinde Ascheberg ins Haus trudeln, denn die wird den Spielplatzsand ersetzen wollen.

Schlagworte: