Christian Germing hält eine Rede
Christian Germing ist Vorstand des Caritasverbandes im Kreis Coesfeld. Er erklärt, wie es mit der Wohnanlage in Ascheberg weitergeht. © Martina Niehaus (Archiv)
Wohnen in Ascheberg

Was passiert mit der Caritas-Wohnanlage in Ascheberg? Jetzt steht es fest

Es gab Gerüchte, dass die Wohnanlage für Menschen mit geistiger Behinderung in Ascheberg geschlossen werden könnte. Der Caritas-Vorstand für den Kreis Coesfeld, Christian Germing, klärt auf.

Immer wieder waren Gerüchte aufgekommen, dass die Caritas den Standort an der Biete in Ascheberg verlassen könnte. Dort steht eine Wohnanlage für Menschen mit geistiger Behinderung. Doch Christian Germing, Vorstand des Caritasverbandes im Kreis Coesfeld, kann etwas ganz anderes verkünden.

24 Bewohner sollen von Ascheberg nach Nordkirchen umziehen

Abriss in Ascheberg soll bis Juli 2026 erfolgt sein

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.