Weiterer Corona-Todesfall im Kreis Coesfeld: Frau aus Ascheberg gestorben

Corona

Eine mit dem Coronavirus infizierte Aschebergerin ist am Mittwoch an ihrer Grunderkrankung gestorben. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 steigt im Kreis damit auf 25.

Ascheberg

, 01.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Ascheberg ist eine ältere Frau gestorben, die mit dem Corona-Virus infiziert war.

In Ascheberg ist eine ältere Frau gestorben, die mit dem Corona-Virus infiziert war. © Foto: Jörg Heckenkamp

Im Kreis Coesfeld ist eine weitere Person in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. „Eine ältere Frau aus Ascheberg ist nun an ihrer Grunderkrankung verstorben – die Ansteckung mit dem Coronavirus war ein Nebenbefund“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr spricht den betroffenen Familien und Freundeskreisen darin sein aufrichtiges Beileid aus: „Der Kreis Coesfeld steht fest an der Seite aller, die nahestehende Menschen verloren haben.“

Die Aschebergerin ist der 25. Todesfall im Kreis Coesfeld im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei vier der verstorbenen Personen sei Covid-19 als Nebenbefund diagnostiziert worden.

Eine Person wird derzeit im Krankenhaus behandelt

Im Kreis Coesfeld sind Stand Mittwoch (1. Juli) insgesamt 872 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. 849 Menschen gelten inzwischen wieder als gesundet. Aktuell erkrankt sind noch zwei Personen. Das entspricht jeweils einer Abweichung um zwei Fälle gegenüber dem Stand am Dienstag (30. Juni 2020). Derzeit wird im Kreis Coesfeld eine mit dem Coronavirus infizierte Person im Krankenhaus behandelt – allerdings nicht auf der Intensivstation.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt