Zweigleisige Bahnstrecke noch nicht entschieden

Zwischen Lünen, Werne und Münster

Ende Juni war die Euphorie groß. Der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke Lünen-Werne-Münster werde in Teilen kommen, hatte Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, angekündigt. Lünens SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Thews hält diese Aussage inzwischen für etwas anderes: „Eine Luftnummer“.

HERBERN

, 14.08.2017 / Lesedauer: 2 min
Zweigleisige Bahnstrecke noch nicht entschieden

Dies sind die offiziellen Eurobahn-Fotos für die Berichterstattung über die Eurobahn. Dem Unternehmen ist es wichtig, dass die aktuellen Logos verwendet werden und keine Züge mit Graffiti-Beschmutzung gezeigt werden Foto: Eurobahn

Thews und weitere SPD-Bundestagsabgeordnete der Region misstrauten dem Eindruck aus den Äußerungen des Staatssekretärs, der weitere Ausbau sei quasi entschieden. Die Politiker hakten bei Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) nach. Anfang August antwortete dann wieder Staatssekretär Enak Ferlemann.

"Ankündigung nichts als Wahlkampfpropaganda"

„Aus der jetzt vorliegenden Antwort geht klar und deutlich hervor: Es gibt keinen neuen Verfahrensstand. Der Ausbau wird lediglich geprüft“, teilte Thews gestern mit. Das habe sich bei der Eröffnung des Hauptbahnhofes in Münster noch ganz anders angehört. „Vor diesem Hintergrund müssen wir davon ausgehen, dass die Ankündigung Ferlemanns nichts als Wahlkampfpropaganda war“, erklärten Thews und seine Abgeordnetenkollegen.

Man nehme den Staatssekretär aber nun beim Wort und erwarte, dass der Streckenausbau aus dem potenziellen in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes aufsteigt. Das Bundesverkehrsministerium übermittelte den Antwortbrief des Staatssekretärs auf Anfrage auch unserer Redaktion. Daraus geht in der Tat hervor, dass noch gar nichts entschieden ist.

Bewertung soll in diesem Jahr abgeschlossen werden

Es werde noch „mehrere Monate dauern“, Projekte des potenziellen Bedarfs – dazu zählt der Ausbau Lünen-Werne-Münster – auf ihre Wirtschaftlichkeit hin zu bewerten. Diese Bewertung solle aber noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Bei nachgewiesener Wirtschaftlichkeit sollen Projekte des potenziellen Bedarfs in den vordringlichen Bedarf aufsteigen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt