Hüseyin Gürbüz an der Großbaustelle in Südkamen. Hier soll künftig der Verkehr zwischen Dortmunder Allee und Westicker Straße verlaufen.
Hüseyin Gürbüz an der Großbaustelle in Südkamen. Hier soll künftig der Verkehr zwischen Dortmunder Allee und Westicker Straße verlaufen. © Stefan Milk
Bahnstrecke Dortmund-Hamm

Spannender Countdown an der Bahnstrecke: Jetzt geht es gegen die Uhr

Tag und Nacht geht es gegen die Uhr auf der Mega-Bahnbaustelle zwischen Dortmund und Hamm. Die Schienen, auf denen ab Freitag die Züge wieder rollen, sollen erst Stunden vorher gelegt werden.

„Wir arbeiten 24 Stunden durch.“ Das sagt Hüseyin Gürbüz, leitender Bauüberwacher, auf der Mega-Baustelle an der Südkamener Straße. Dort, wo gerade eine riesige Unterführung unter der Bahnstrecke Dortmund-Hamm entsteht, geht es jetzt gegen die Uhr.

Schienen sind noch nicht wieder zu sehen

Für jeden Arbeitsgang ein festes Zeitfenster

Im Schichtbetrieb 24 Stunden durcharbeiten

Gleise werden nach dem Einbau gestopft

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.