Joel Solinger (10) mit Papa Thorsten (40) am Bahnhof Kamen: Die Eurobahn ging nach Meinung des Vaters unangemessen mit dem Sohn um. © Marcel Drawe
Bahnstrecke Dortmund-Hamm

Ticket ja, Ausweis nein: Eurobahn bei Kontrolle ohne Herz für Kinder

Die Eurobahn drückt bei Kindern kein Auge zu: Als Joel Solinger (10) in eine Fahrkartenkontrolle gerät, zeigt er sein Schülerticket. Das reicht der Zugbegleiterin nicht. Eine Bahnfahrt, die in Tränen mündet.

Der zehnjährige Joel Solinger ist begeistert von Eisenbahnen und Bussen. Seine Eltern erlauben ihn, auf bestimmten Strecken im Kreis Unna mitzufahren, wenn er unterwegs den Telefonkontakt hält. Dann haben alle ein gutes Gefühl.

Plötzlich fehlt der Schülerausweis im Brustbeutel

Eurobahn bestreitet Fehlverhalten gegenüber Kind

Ticket ohne Ausweis ist so wie gar kein Ticket

Kein Ermessen gegenüber Kindern

Eurobahn-Kundencenter akzeptiert keine

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1973, aufgewachsen im Sauerland, wohnt in Holzwickede. Als Redakteur seit 2010 rund ums Kamener Kreuz unterwegs, seit 2001 beim Hellweger Anzeiger. Ab 1994 Journalistik- und Politik-Studium in Dortmund mit Auslandsstation in Tours/Frankreich und Volontariat bei den Ruhr Nachrichten in Dortmund, Lünen, Selm und Witten. Recherchiert gern investigativ, zum Beispiel beim Thema Schrottimmobilien. Lieblingssatz: Der beste Schutz für die liberale Demokratie ist die Pressefreiheit.
Zur Autorenseite
Carsten Fischer

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.