Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

105 Teams bei der Bauernolympiade angemeldet

Pfingstwochenende

Bis zur diesjährigen Bauernolympiade auf dem Hof Steinmann sind es nur noch knapp fünf Wochen. „Die Planung ist abgeschlossen, nun beginnen wir zu bauen“, gab Olympiakomitee-Präsident Bernd Benien am Freitagabend bekannt.

Kirchhellen

, 10.04.2016 / Lesedauer: 2 min
105 Teams bei der Bauernolympiade angemeldet

Die Planung ist abgeschlossen, die Poster sind gedruckt. Jetzt geht es für das Olympiakomitee in die heiße Phase.

105 Teams haben sich für die Wettkämpfe am Pfingstwochenende angemeldet. Unter dem Motto „Ganz großes Kino“ werden die Mannschaften in sieben Spielen gegeneinander antreten. Doch bis es soweit ist, hat das 28-köpfige Olympiakomitee noch einiges zu tun. „Die Spiele müssen in den nächsten Wochen vorbereitet werden und der Hof aufgeräumt“, sagte Bernd Benien. Seit über einem Jahr wird die Veranstaltung intensiv geplant.

Festzug am Samstag

Los geht es mit der Bauernolympiade am 14. Mai (Samstag) um 17 Uhr mit einer Messfeier in der St.-Johannes-Kirche. Anschließend findet der Festzug von der Dorfmitte bis zum Olympiahof statt. Anschließend kann in der Scheune gefeiert werden. Nach Frühstück und Frühschoppen wird es am Sonntag um 11 Uhr für die Teams ernst. Das olympische Feuer wird entzündet und die Spiele beginnen. „Wir wünschen uns natürlich schönes Wetter, aber auch bei Regen werden die Wettkämpfe stattfinden“, so Bernd Benien. Um 20 Uhr werden die Sieger geehrt und der Olympiaball beginnt. Der Eintritt ist für Besucher 9 Euro, für die Teams ist der Ball kostenlos.

Vorstellungsvideo

Neben den sportlichen Wettkämpfen warten auf die Zuschauer zahlreiche weitere Attraktionen: So wird es einen Streichelzoo und Kinderbetreuung geben, eine Blaskapelle wird gute Stimmung verbreiten und auch für Essen und Getränke ist gesorgt. „Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer wären wir aufgeschmissen“, gab Benien zu. In diesem Jahr gibt es auch eine Neuigkeit: Alle Mannschaften sollen 30-sekündige Vorstellungsvideos machen, die per Beamer gezeigt werden. Bis zum 15. April sollen diese eingereicht werden. Für das kreativste Video wird es vom Komitee einen Preis geben.