1,26 Millionen Besucher im Jahr 2009

Movie Park

FELDHAUSEN Wouter Dekkers, Geschäftsführer des Movie Parks, konnte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Landgasthof Berger auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurückblicken.

von Von Holger Steffe

, 26.11.2009, 19:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Besonderer Besuchermagnet war das Halloween Horror Fest. An den 15 Veranstaltungstagen im Oktober kamen mehr als 170 000 Grusel-Fans nach Bottrop-Kirchhellen. Der besucherstärkste Tag war der 31. Oktober, als der Park wegen Überfüllung vorzeitig schloss. „Eigentlich ist der Movie Park schon bei 25 000 Besuchern am Limit, um 13 Uhr waren es schon 22  000 gewesen, was es in den letzten 14 Jahren nicht gegeben hat und bei 27 000 war der Punkt erreicht, als wir in Absprache mit der Polizei die Tore schließen mussten“, erklärt Dekkers und verspricht, den enttäuscht abgereisten Karteninhabern Freikarten für 2010.

Die gute Resonanz der Anwohner, die sich über den Feldhausen-Tag und die erfolgreichen Absperrmaßnahmen des Dorfes im Oktober freuten, kamen auch beim Geschäftsmann gut an. Obwohl die Besucherzahlen zugelegt haben, ist der Gewinn nur moderat angestiegen. Trotzdem verspricht der Movie Park, auch wieder Organisationen für Kinder in Bottrop zu unterstützen. Die Marienschule soll 1500 Euro, „Ku.Ki – Kulturarbeit für Kinder“ in Bottrop 2500 Euro und „JeKi“ für die Anschaffung von Instrumenten 3500 Euro erhalten. Die letztere Summe würde dann noch durch das Land NRW verdoppelt, was nicht nur die Kinder, sondern auch den Movie Park erfreut.

Lesen Sie jetzt