A 31 nach Unfall lange gesperrt

Drei Verletzte

Nach einem Unfall war die Autobahn 31 am Mittwochabend zwei Stunden teilweise vollgesperrt. Schuld war offenbar eine alkoholisierte Autofahrerin.

Kirchhellen

, 25.05.2017, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, wollte die 28-jährige Frau aus Gelsenkirchen gegen 20.27 Uhr in Höhe Kirchhellen eine vorausfahrende Frau aus Emden überholen. Als sie nach links ausscherte, touchierte sie die Emdenerin, wodurch deren Fahrzeug ins Schleudern geriet und mit einem vor ihr fahrenden Wagen eines Mannes aus Rheinberg kollidierte.

Alle Beteiligten wurde leicht verletzt und ärztlich versorgt. Da die Autos nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie abgeschleppt. Der geschätzte Sachschaden beträgt etwa 18.000 Euro. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Bottrop fast zwei Stunden gesperrt.

Da bei der Gelsenkirchenerin laut Polizeibericht Atemalkohol festgestellt wurde, wurde eine Blutprobe angeordnet und in einem Krankenhaus entnommen, außerdem ihr Führerschein sichergestellt.

Lesen Sie jetzt