Auf der A 31 sind zwei Autos zusammengestoßen - ein Fahrzeug überschlug sich

Unfall

Nach einem schweren Unfall auf der A 31 in Höhe der Anschlussstelle Kirchhellen-Nord in Richtung Emden war die Autobahn länger gesperrt. Ein Fahrstreifen wurde später freigegeben.

Kirchhellen

30.06.2019, 10:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der A 31 sind zwei Autos zusammengestoßen - ein Fahrzeug überschlug sich

Wegen des schweren Unfalls war die A 31 gesperrt. © Foto: dpa

Nach Auskunft der Autobahnpolizei Münster waren gegen 8.30 Uhr zwei Pkw auf Höhe der Anschlussstelle Kirchhellen-Nord zwischen Kirchhellen und Feldhausen aus bislang noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen.

Auto landete auf dem Dach

Dabei überschlug sich ein Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Andere Verkehrsteilnehmer informierten Polizei und Rettungskräfte. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Erstversorgung der Verletzten übernahmen Einsatzkräfte des DRK aus Borken, die zufällig die Einsatzstelle passierten. Die Verletzten wurden noch vor Ort durch den Rettungsdienst und zwei Notärzte medizinisch versorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Richtungsfahrbahn Emden war gesperrt. Ebenfalls war ein Auffahren auf die A31 an der Anschlussstelle Kirchhellen-Nord nicht möglich. In Fahrtrichtung Emden bildete sich ein Stau im Bereich der Anschlussstelle Kirchhellen-Nord.

Lesen Sie jetzt