Auto versinkt im Heidesee

Ursache ist noch unklar

Die Bottroper Feuerwehr wurde am frühen Dienstagmorgen (21.7.) zum Heidesee gerufen. Ein Auto war im See versunken. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchhellen

21.07.2015, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nur noch der Heckspoiler war zu sehen, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr. Zu Beginn des Einsatzes musste zudem davon ausgegangen werden, dass sich noch Menschen im Auto befinden. Sofort sprangen zwei Feuerwehrleute in den See, um das Auto auf eingeschlossene Personen zu überprüfen. Die Befürchtung bestätigte sich jedoch nicht.

Tauchergruppe alarmiert

Das Auto wurde mit einer Seilwinde aus dem See gezogen. Neben etwa 25 Kräften der Feuerwehr Bottrop wurde auch eine Tauchergruppe der Feuerwehr Essen und der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen alarmiert. Diese Einsatzkräfte konnten ihren Einsatz jedoch abbrechen, nachdem klar war, dass sich keine Personen im Auto befanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu Ursache und Hergang des Vorfalls am Heidesee übernommen.

Lesen Sie jetzt