Am vergangenen Freitag wurde der ein oder andere von der Sperrung aus Richtung der A31 am Brabecker Weg überrascht. Ab Mittwoch (29.9.) ist der Weg wieder frei. © Valerie Misz
Baustellen

Beeinträchtigungen am Brabecker Weg haben endlich ein Ende

Aktuell geht es hinsichtlich Baustellen in Kirchhellen hoch her. Neben den größeren Baustellen im Dorf gab es am Brabecker Weg sogar in beiden Einfahrtsrichtungen Beeinträchtigungen.

Die Sperrung des Brabecker Wegs auf Höhe der Rentforter Straße sorgte in der vergangenen Woche für Verwirrungen. Wann nun die Durchfahrt frei war und wann nicht, war für viele nicht gut ersichtlich.

Doch das hat nun ein Ende. Schon am Mittwoch (29. September) soll die Vollsperrung und die damit verbundene Umleitung aufgehoben werden. Nachdem fast der gesamte Brabecker Weg als Vorbereitung für die Straßenbauarbeiten zur Schotterpiste wurde, mussten Anwohner nun seit dem vergangenen Wochenende zusätzlich mit einer Umleitung Vorlieb nehmen. Doch nach nicht einmal einer Woche ist ein Aufatmen möglich und die Strecke in Richtung A31/Aus- und Abfahrt Gladbeck wieder frei.

Halbseitige Sperrung beginnt

Doch kaum ist die eine Seite geöffnet, beginnt die Teilsperrung auf der anderen Seite. Biegt man von der Bottroper Straße in den Brabecker Weg ein, muss mit einer halbseitigen Sperrung durch die ELE gerechnet werden. Hier ist bis zum 22. Oktober der Neuanschluss einer Gasleitung geplant.

„Es wird tatsächlich auch nur eine halbseitige Sperrung geben, etwas anderes ist gar nicht genehmigt. Es muss sich also niemand wegen einer möglichen Vollsperrung sorgen, das wird es nicht geben“, erklärt Peter Efing, Pressesprecher der Emscher Lippe Energie. Entsprechend wird es lediglich minimale Einschränkungen bis Mitte Oktober geben.