Voll geständig: der Angeklagte neben seinem Verteidiger Andreas Wieser.
Voll geständig: der Angeklagte neben seinem Verteidiger Andreas Wieser. © Jörn Hartwich
Prozess

Bombendrohung im „Movie Park“: Jugendhaft auf Bewährung für 22-Jährigen

Das Motiv war Eifersucht: Nach einer Bombendrohung im „Movie Park“ ist ein junger Mann aus Essen verurteilt worden. Es war nicht seine einzige „Mir-ist-alles-egal-Tat".

Es war eine Frauenstimme, die sich vor rund zweieinhalb Jahren per Telefon im „Movie Park“ meldete und mit einer Bombe drohte. Der Anruf löste einen Großalarm aus. Wie sich später herausstellte, war der Täter gerade mal 19 Jahre alt – und ein Mann. Jetzt ist er am Essener Amtsgericht verurteilt worden. Die Strafe: 20 Monate Jugendhaft auf Bewährung.

„Ich wollte eine Frau werden“

Auf die Kanaren gejettet

Ernst der Lage erkannt

Über den Autor
Gerichtsreporter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.