Bürgerverein muss wieder absagen - Spenden dringend nötig

Hof Jünger

Erneut fallen viele vom Bürgerverein Hof Jünger in Kirchhellen geplante Veranstaltungen Corona zum Opfer. Die finanzielle Situation des Vereins wird damit immer schlechter.

Kirchhellen

, 26.03.2021, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kulturzentrum Hof Jünger Kirchhellen

Erneut muss der Bürgerverein Hof Jünger in Kirchhellen geplante Veranstaltungen absagen. © Robert Wojtasik (A)

Wieder muss der Kirchhellener Hof Jünger seine geplanten Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie absagen. Finanziell dürfte es für den Bürgerverein rund um Hermann Reinbold damit immer enger werden.

Abgesagt hat der Verein alle Veranstaltungen im April sowie einzelne im Mai. Davon betroffen sind das für den 11. April geplante Konzert „Oper légère“ mit Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim. Das Konzert soll am 3. April 2022 nachgeholt werden.

Jetzt lesen

Auch der Film „Deutschstunde“, der am 14. April gezeigt werden sollte, musste verschoben werden und zwar auf den 3. November. Hinter diesem Datum steht allerdings noch ein Fragezeichen. Abgesagt wurde auch der Kammermusikalische Abend am 16. April. Er soll nun am 24. April 2022 stattfinden.

Anfang Februar hatte sich Berthold van Oepen noch Hoffnungen gemacht, jetzt ist auch „Paules Nacht im Hof“ am 24. April Corona zum Opfer gefallen. Ersatztermin soll der 18. September sein. Ausfallen muss auch der für den 1. Mai geplante „Rock im Hof“ - Ersatztermin: 4. September. Ebenfalls bereits abgesagt hat der Bürgerverein die für Mai vorgesehene viertägige Busreise ins Taubertal. Sie soll nun vom 30. September bis zum 3. Oktober stattfinden.

Jetzt lesen

Hermann Reinbold bedankt sich bei allen, die bereits für den Verein gespendet haben. Er ruft gleichzeitig jedoch weiterhin alle Kulturinteressierten dazu auf, zu spenden: Bürgerverein Hof Jünger, IBAN: DE05 4246 1435 0109 9006 00.

Lesen Sie jetzt