Corona an Realschule - Schulbetrieb nicht beeinträchtigt

Coronavirus

Zwei Schülerinnen der Marie-Curie-Realschule sind nach Mitteilung der Stadtverwaltung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehrere Mitschüler müssen in Quarantäne.

Bottrop, Kirchhellen

25.09.2020, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Marie-Curie-Gymnasium wurde Corona diagnostiziert. (Symbolbild)

Am Marie-Curie-Gymnasium wurde Corona diagnostiziert. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Die entsprechenden Mitteilungen sind am 24. September beim städtischen Gesundheitsamt eingegangen und entsprechend an die Schulleitung weitergegeben worden.

14-tägige Quarantäne-Anordnung

Für mehrere Mitschüler wurde eine 14-tägige Quarantäne-Anordnung erlassen. Über Kommunikationswege in den Sozialen Netzwerken wurden die Schüler und ihre Eltern informiert. Zunächst wurden 16 Jungen und Mädchen erreicht.

Weitere acht Schülerinnen und Schüler wurden am Freitag (25. September) an der Schule von der Teilnahme an dem Unterricht abgehalten. Lehrer sind von der Quarantäne-Anordnung nicht betroffen, sodass der reguläre Schulbetrieb weitergeführt werden kann.

Lesen Sie jetzt