Corona-Fall an Bottroper Grundschule: Kinder und Lehrer in Quarantäne

Coronavirus

An der Droste-Hülshoff-Schule in Bottrop ist ein Kind positiv auf Covid-19 getestet worden. Klassenkameraden, Lehrer und Betreuer müssen in Quarantäne bleiben, bis Testergebnisse vorliegen.

Kirchhellen

26.08.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Testergebnisse lassen derzeit wegen fehlender Laborkapazitäten auf sich warten.

Testergebnisse lassen derzeit wegen fehlender Laborkapazitäten auf sich warten. © picture alliance/dpa

Update, Freitag (28.8.), 15 Uhr: Das städtische Gesundheitsamt hat unter Hochdruck die Kontaktverfolgung nach dem Covid-19-Fall eines Schülers in einer 5. Klasse der Willy-Brandt-Gesamtschule vorangetrieben und jetzt abgeschlossen. Nach diesen Ermittlungen muss nun keine der sechs in Rede stehenden Lehrkräfte mehr in Quarantäne verbleiben.

Nach Mitteilung der Stadtverwaltung müssen zudem neben dem infizierten Schüler nur noch sieben weitere Klassenkameraden in Quarantäne verbleiben. Die anderen 23 Schüler sind aus der Quarantäne entlassen und werden ab Montag (31.8.) auch wieder regulär am Unterricht teilnehmen.

Ursprungsmeldung: Ein Kind an der Droste-Hülshoff-Grundschule in Bottrop ist nach Mitteilung der Stadtverwaltung positiv auf Covid-19 getestet worden.

Die entsprechende Mitteilung ist am Dienstagabend an den Schulleiter weitergegeben worden, sodass über eine Informationsgruppe in den Sozialen Netzwerken die Schüler und ihre Eltern des betroffenen Klassenverbandes informiert werden konnten.

Mitschüler müssen erstmal zu Hause bleiben

Die Kinder dieser ersten Klasse haben bis auf Weiteres keinen Unterricht. Auch fünf Erwachsene (Lehrer und Betreuer) sowie ein Pate aus einer dritten Klasse an der Grundschule befinden sich vorläufig in Quarantäne.

Am Donnerstag sollte allen betroffenen Schülern und Erwachsenen im städtischen Gesundheitsamt eine Testung auf das Coronavirus ermöglicht werden. Alle Betroffenen müssen sich bis zum Vorliegen der Abstrich-Ergebnisse in Quarantäne halten.

Testergebnisse werden auf sich warten lassen

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass die Laborkapazitäten derzeit so ausgelastet sind, dass es wahrscheinlich bis in die nächste Woche hinein dauern wird, bis die Abstrich-Ergebnisse vorliegen.

Die Grundschule in der südlichen Innenstadt wird von etwas mehr als 200 Mädchen und Jungen besucht.

Lesen Sie jetzt