Covid-19-Fall im Umfeld beeinträchtigt den Schulbetrieb nicht

Vestisches Gymnasium

Nach einem Elternabend am Vestischen Gymnasium wurde ein Elternteil positiv auf Covid-19 getestet. Vier direkte Sitznachbarn und das eigene Kind müssen jetzt in Quarantäne.

Kirchhellen

01.09.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Vestischen Gymnasium kann der Betrieb ungehindert weitergehen.

Am Vestischen Gymnasium kann der Betrieb ungehindert weitergehen. © Holger Steffe (Archiv)

Trotz eines Covid-19-Falls im Umfeld der Schule kann der Schulbetrieb am Vestischen Gymnasium weitergehen. Das teilte die Stadt am Dienstag mit.

Demnach hat ein Elternteil, das später positiv auf Corona getestet wurde, an einer Konferenz mit 25 Eltern und zwei Lehrkräften teilgenommen.

Gesundheitsamt hat fünf Mütter in Quarantäne geschickt

Das städtische Gesundheitsamt hat aufgrund der Kontaktnachverfolgung entschieden, neben der Betroffenen vier weitere Mütter, die in unmittelbarer Nähe der Infizierten saßen, in Quarantäne zu schicken. Außerdem wurde ihnen ein Corona-Abstrich angeboten.

Die Stadtverwaltung betont, dass der Schulbetrieb am Vestischen Gymnasium nicht betroffen ist. Das Kind der positiv getesteten Mutter kann als Kontaktperson allerdings nicht am Unterricht teilnehmen.

Lesen Sie jetzt