Die Fußballplätze sind auch in Kirchhellen weiter gesperrt . Bald könnte es wieder losgehen.
Die Fußballplätze sind auch in Kirchhellen weiter gesperrt . Bald könnte es wieder losgehen. © Julian Schäpertöns (A)
Coronavirus

Das denken die Kirchhellener Fußballtrainer über die Zwangspause

Der Amateurfußball muss im November aufgrund des Coronavirus pausieren. Die Kirchhellener Fußballtrainer finden das zwar schade, begrüßen bis auf eine Ausnahme aber die Maßnahmen.

Im Amateurfußball ruht aufgrund des beschlossenen „Lockdown-Lights“ erneut der Ball. Wir haben mit den Kirchhellener Trainern über ihre Meinung zu den Maßnahmen gesprochen und darüber, was sie für den Amateursport bedeuten.

Marc Wischerhoff, Trainer VfB Kirchhellen:

Sven Koutcky, Trainer VfL Grafenwald:

Sebastian Dietz, Trainer VfB Kirchhellen II

Sascha Wolf, Trainer TSV Feldhausen:

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Fühlt sich im Kirchhellner und Dorstener Raum sehr wohl. Liebt das Ruhrgebiet, die Sportszene und brennt für den Fußball von der Kreisliga D bis hin zur Champions League. Hat stets ein offenes Ohr für spannende Geschichten und schreibt über alles, was die Gesellschaft bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.