Da Schneeräumer wegen Gullideckeln und anderen Hindernissen auf städtischen Straßen meist nur mit flexiblen Kunststoffkanten und nicht mit Stahlkanten fahren können, kamen sie in diesem Jahr nur schwer gegen die Eisplatten auf den Fahrbahnen an.
Da Schneeräumer wegen Gullideckeln und anderen Hindernissen auf städtischen Straßen meist nur mit flexiblen Kunststoffkanten und nicht mit Stahlkanten fahren können, kamen sie in diesem Jahr nur schwer gegen die Eisplatten auf den Fahrbahnen an. © Guido Bludau (A)
Winterdienst

Das Optimierungspotenzial ist groß – die BEST muss jetzt liefern

Es gibt viel zu tun, und die BEST muss es jetzt anpacken. Der Verwaltungsrat fordert verbindliche Verbesserungsvorschläge, damit der Winterdienst bei Schnee und Eis demnächst besser läuft.

An diesen beiden Februarwochen wird die BEST noch lange zu knacken haben. Schlecht bis gar nicht geräumte Straßen, Chaos bei den Müllabfuhr-Terminen, das alles auch noch grottenschlecht kommuniziert – in der Sondersitzung des BEST-Verwaltungsrates am Donnerstag war viel von Optimierungspotenzial die Rede. So wurde elegant ausgedrückt, dass es bei der Stadttochter BEST eine Menge zu tun gibt vor dem nächsten überraschenden Wintereinbruch.

Vorstandsvorsitzender Uwe Wolters entschuldigte sich

In der ersten Nacht wurde zu wenig gestreut

„Die Versorgung mit Salz war stets ausreichend“

Jetzt muss der Vorstand seine Hausaufgaben machen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.