Der lange Weg zum "Full Pull"

3. Treck de Bomstamm

Ein 100 Meter langes Feld, knatternde Traktoren und Baumstämme. Das waren zusammen mit den zwei Plakaten mit der Aufschrift "Start" und "Full Pull" die "Zutaten" für das "Treck de Bomstamm"-Spektakel.

KIRCHHELLEN

von Von Jana Thiemann

, 03.09.2012, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Trecker-Treck-Team Kirchhellen veranstaltete am Samstag und Sonntag zum dritten Mal den Wettkampf, bei dem Landwirte und Traktor-Fans mit ihren Treckern Baumstämme so weit wie möglich bergauf ziehen. "Mitmachen dürfen alle mit einem gültigen Führerschein. Und natürlich mit einer Maschine, mit der sie an den Start gehen können", sagte Sebastian Hecker vom Trecker-Treck-Team. Am Samstagabend gingen rund 28 Teilnehmer an den Start. Mit Maschinen bis 125 und 150 PS. Jan Bertlich gewann mit seinem 150-PS-Trecker den Wettbewerb, Christoph Hagemann holte sich den Pokal in der 125-PS-Klasse. Am Sonntag waren dann die restlichen PS-Klassen an der Reihe, rund 60 Teilnehmer gingen an den Start. "Das Besondere ist einfach, dass es so etwas nicht überall gibt. Wir sind die einzigen in der näheren Umgebung, die auf die Idee gekommen sind, Baumstämme zu ziehen und daraus einen Wettkampf zu machen", so Hecker.Längste Spur gewinnt

Die Baumstämme - zwischen 600 Kilo und 4,5 Tonnen schwer - wurden von sehr alten aber auch neueren Maschinen bergauf gezogen. "Wer die längste Spur im Ackerboden hinterlässt, gewinnt", so Sebastian Hecker. "Beim Ziehen ist es aber auch wichtig, die richtige Technik zu haben. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie viel Luft in den Reifen sein muss, oder welcher Gang gewählt wird." Nur wer es schafft den Baumstamm 100 Meter weit zu ziehen, hat es komplett geschafft - "Full Pull" eben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

3. Treck de Bomstamm

Beim Treck de Bomstamm kommt es auf PS und fahrerisches Können an.
02.09.2012
/
Dieser Teilnehmer konnte mit seinem Trecker offensichtlich mehr als "nur" einen Baumstamm ziehen,© Foto: Jana Thiemann
Für diesen Teilnehmer sieht es gut aus - die Baumstamm-Spur wird länger und länger...© Foto: Jana Thiemann
Auf los geht's los - beim Treck de Bomstamm.© Foto: Jana Thiemann
Ein Teilnehmer mit seinem Trecker in Aktion.© Foto: Jana Thiemann
Die Jungs vom Trecker-Treck-Team hatten am Wochenende sichtlichen Spaß.© Foto: Jana Thiemann
Diese Trecker gingen am Sonntagmorgen in Kirchhellen an den Start.© Foto: Jana Thiemann
Die Trecker im Hintergrund sind bereit für die schweren Baumstämme.© Foto: Jana Thiemann
Ein Trecker in Aktion: Der Baumstamm wird vom Teilnehmer die Fläche heraufgezogen.© Foto: Jana Thiemann
Schlagworte

Spannend waren auch die drei Gespannklassen bis 100, 200 oder 300 PS, bei denen Trecker aneinander gereiht werden und gemeinsam arbeiten müssen. "Das ist natürlich eine besondere Herausforderung, denn man muss sich jeweils auf die andere Maschine einlassen", sagte Hecker.

Neben den spannenden Wettkämpfen gab es auf dem Feld an der Nordhellenstraße/Ecke Reckelsberg auch viele von Unternehmern ausgestellte Maschinen zu sehen.

Lesen Sie jetzt