Die Brezelei hat jetzt ein Ende

KIRCHHELLEN Vier Tage Ausnahmezustand legen nun eine dreijährige Pause ein. Das Schützen- und Brezelfest ist beendet.

von Von Katrin Wehrmann

, 10.09.2008, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der letzte Brezelakt ist vorbei: Mit dem Brezelball wurde der Ausnahmezustand im Dorf beendet.

Der letzte Brezelakt ist vorbei: Mit dem Brezelball wurde der Ausnahmezustand im Dorf beendet.

Da ließen es sich auch der frisch gekrönte Brezelkönig Christoph Löns und seine königliche Majestät  Melanie Janinhoff nicht nehmen, hin und wieder mal vom Thron in die Menge zu steigen und mit ihrem Volk gemeinsam das Tanzbein zu schwingen. Der Abschied vom Feste fiel schwer, die Leute konnten gar nicht genug bekommen und genossen den letzten Abend des Spektakels in vollen Zügen.

Verschwitzt und nach Luft ringend wurde auch am Dienstag bis in die Nacht gefeiert und jede Minute des Brezelfestes ausgekostet. Doch irgendwann nach vielen Songs wie „Verdammt, ich lieb´ Dich“, „Westerland“ und „Sie liebt den DJ“ musste auch dieser Brezelball ein Ende nehmen und es bleibt nur ein schwacher Trost: In drei Jahren geht alles wieder von vorne los!  

Lesen Sie jetzt