Die Gemeinde der Pauluskirche Kirchhellen hat als Teil der Evangelischen Kirchgengemeinde Bottrop ein gemeinsames Projekt für Flutopfer ins Leben gerufen: Brückenbau nach Erftstadt.
Die Gemeinde der Pauluskirche Kirchhellen hat als Teil der Evangelischen Kirchgengemeinde Bottrop ein gemeinsames Projekt für Flutopfer ins Leben gerufen: Brückenbau nach Erftstadt. © Aileen Kurkowiak
Spenden

Evangelische Kirchengemeinde Bottrop spendet 10.000 Euro an Flutopfer

Die Friedenskirchengemeinde Erftstadt wurde stark getroffen von der Hochwasserkatastrophe. Schnelle Hilfe wird gebraucht. Doch Pfarrer Martin Rödel aus Kirchhellen plant langfristig.

Erftstadt gehört zu den Städten, die von dem Hochwasser am härtesten getroffen wurden. Die Evangelische Friedenskirche unterhält unter anderem zwei Seniorenheime, eine Flüchtlingsunterkunft und ein Hospiz. Auf Grund von Evakuierung und Zerstörung kann die Kirchengemeinde ihre Arbeit aktuell nicht ausführen.

Geldspenden sind nur der erste Schritt

Langfristige Unterstützung

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Aufgewachsen in Kirchhellen, gibt es für mich nichts Schöneres, als über meine Heimat zu schreiben, über Dinge, die Menschen bewegen und hinter die Kulissen zu blicken; ganz nach dem Motto: „Mittendrin, statt nur dabei!“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.