Fahrgeschäft im Movie Park brannte - Feuerwehr rückte aus

Einsatzfahrzeuge der Bottroper Feuerwehr
Die Feuerwehr Bottrop hatte einen anstrengenden Donnerstagvormittag. © Feuerwehr Bottrop
Lesezeit

Zum Movie Park rückte die Feuerwehr um 11.08 Uhr aus. Dort war aus bisher ungeklärten Gründen die Fassade eines Fahrgeschäftes in Flammen geraten. Die Kräfte der Feuer- und Rettungswache Kirchhellen löschten zunächst die Flammen ab und öffneten anschließend die Fassade, um den dahinterliegenden Teil auf Glutnester zu kontrollieren.

Kabelbrand im Übergangswohnheim

Fast zeitgleich erreichte die Leitstelle um 11.10 Uhr ein weiterer Notruf: Im Übergangsheim auf der Straße „An der Knippenburg“ kam es in einer Zwischendecke zu einem Kabelbrand. Die Bewohner hatten das Gebäude vor Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen.

Ein vorgehender Trupp mit Atemschutz konnte in einem verrauchten Flur die Zwischendecke öffnen und so die Gefahr beseitigen. Nach abschließenden Lüftungsmaßnahmen konnten alle Bewohner wieder zurückkehren.

Brandmeldeanlage löste aus

Noch während sich die Einheiten auf der Rückfahrt von den Einsatzstellen befanden, löste um 11.50 Uhr in einer Einrichtung in der Robert-Florin-Straße die Brandmeldeanlage aus. Hier brannte ein Papierkorb, der jedoch schon frühzeitig vom Hausmeister gelöscht worden war. Auch hier konnten die alarmierten Einheiten schnell Entwarnung geben und gegen 12.15 Uhr den Einsatz beenden.

Die Feuerwehr Bottrop war insgesamt mit etwa 60 Einsatzkräften an den Einsatzstellen. Die Berufsfeuerwehr wurde durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Boy, Fuhlenbrock, Vonderort, Kirchhellen und Feldhausen sowie durch zwei Rettungswagen der Feuerwehr Gladbeck unterstützt.