Fans knallharter Klänge beim Festival auf Campingplatz willkommen

Heavy Metal

KIRCHHELLEN Das Death Feast Open Air Festival gehört wohl zu den aufstrebendsten Festivals im Bereich der harten Metal-Klänge. 36 internationale Bands treffen sich vom 11. bis 13. Juni nahe dem Flughafengelände Schwarze Heide, am Rande des nördlichen Ruhrgebietes, um mit den Fans unter anderem aus Deutschland, England, Belgien, der Schweiz, Griechenland, Australien und Japan zu feiern.

KIRCHHELLEN

27.05.2009, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Knallharte Klänge, fröhliche Fans: Das Feast Open Air lockt wieder Tausende aus dem In- und Ausland zur Schwarzen Heide.

Knallharte Klänge, fröhliche Fans: Das Feast Open Air lockt wieder Tausende aus dem In- und Ausland zur Schwarzen Heide.

Seit 2008 gibt es auf dem Gelände ein großes Partyzelt, in dem morgens ein Frühstücksangebot bereitgestellt und während der EM die Spiele übertragen wurden. Abends wurde die Beschallung nach den Konzerten vom Death Feast DJ übernommen, der den Gäste bis 6 Uhr morgens einheizte. Der Veranstalter verspricht einige Verbesserungen was die Logistik angeht und die Aufteilung auf dem Gelände. Zudem wird ein zweiter Zeltplatz von Anfang an geöffnet sein. Die Dusch und WC Situation wird verbessert und der Besucherzahl angepasst. Das Partyzelt wird größer und geräumiger.  

 » www.eventim.de  » www.konticket.de  » www.ticketmaster.de  » www.metaltix.de

Lesen Sie jetzt