Feuerwehr musste brennenden Müllberg löschen

Feuerwehr

Die Feuerwehr Bottrop musste in der Nacht zu Donnerstag einen großen Müllhaufen in einer Lagerhalle löschen. Durch die frühzeitige Alarmierung konnte Schlimmeres verhindert werden.

Bottrop

06.05.2021, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Nacht zu Donnerstag musste in Bottrop ein großer, brennender Müllberg gelöscht werden.

In der Nacht zu Donnerstag musste in Bottrop ein großer, brennender Müllberg gelöscht werden. © Feuerwehr Bottrop

In der Nacht zu Donnerstag (6. Mai) kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle an der Brakerstraße in Bottrop. Um kurz nach Mitternacht hatte die automatische Brandmeldeanlage der Lagerhalle Alarm geschlagen.

Beim Eintreffen des Löschzugs der Feuerwehr Bottrop war in der Halle eine leichte Rauchentwicklung wahrnehmbar. Während der weiteren Erkundung stellte sich heraus, dass sich offenbar gelagerter Gewerbeabfall entzündet hatte. Da der Brandherd tief im Inneren des rund 150 Kubikmeter großen Müllbergs lag, begannen Einsatzkräfte unter Atemschutz damit, den Müll auseinanderzuziehen.

Jetzt lesen

Zeitgleich wurde der Teleskoplader der Feuerwehr Bottrop alarmiert, um beim Abtragen des Müllbergs zu unterstützen. Da jedoch vorher ein Mitarbeiter der betroffenen Firma an der Einsatzstelle eintraf, übernahm dieser das Abtragen des Mülls mit einem Bagger der Firma. Die Einsatzkräfte löschten den Müll anschließend ab.

Jetzt lesen

Gegen 3 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Halle verlassen. Aufgrund der frühen Alarmierung entstand an der Halle kein Schaden. Die Unterstützung durch die Firma erleichterte die Arbeit für die Einsatzkräfte erheblich. Die Feuerwehr Bottrop war mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Neben der Berufsfeuerwehr war die Freiwillige Feuerwehr Vonderort im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Altstadt übernahm die Bereitschaft im Stadtgebiet.

Lesen Sie jetzt