Der Haushalt der Stadt Bottrop hat 2020 durch die Corona-Pandemie großen Schaden erlitten. Im Rathaus - hier bei der „Night of Light“ - wünscht man sich von Bund und Land echte Hilfen. © Carsten Wegner
Haushalt

Finanzen: Stadt Bottrop fordert mehr echte Hilfen von Land und Bund

Weniger Einnahmen, mehr Ausgaben - die Pandemie hat Bottrop 2020 mehrere Millionen Euro gekostet. Besserung ist erst einmal nicht in Sicht, daher fordert der Kämmerer mehr Unterstützung.

Die Corona-Pandemie wirkt sich auf sehr viele Lebensbereiche aus – das ist auch in Bottrop so. Gänzlich erfassen wird man diese Auswirkungen wahrscheinlich erst in einigen Jahren. Das ist bei den Folgen für die Stadtfinanzen ähnlich – doch ein erster Blick auf 2020 lässt nichts Gutes ahnen.

Kosten für Masken, Impfzentrum und Reinigung

Rückzahlungen belasten künftige Haushalte der Stadt Bottrop

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.