Heiner Schenke: "In 94 Tagen ist es soweit!"

Vorbereitung aufs Brezelfest

Nachdem die Brezelgesellschaft bei ihrer Neugründung im Februar offiziell ins Festjahr gestartet war, gingen bei der Versammlung am vergangenen Samstagabend (3.6.) die Vorbereitungen für das große Dorfspektakel in die zweite Runde.

Kirchhellen

von Sebastian Pels

, 05.06.2017, 13:21 Uhr / Lesedauer: 2 min
Heiner Schenke: "In 94 Tagen ist es soweit!"

Brezelkönig Christian I. Schulte-Bockum und seine Königin Andrea I. Sauerbach feierten fröhlich mit.

„In 94 Tagen ist es soweit“, freute sich Brezeldirektor Heiner Schenke.  „Das Schönste in Bottrop ist der Bus nach Kirchhellen“, sang Brezelkassierer Ulrich Eckert zur Melodie von „Schön ist es, auf der Welt zu sein“. Stehende Ovationen bestätigten ihn. Deutlich spürbar war die Vorfreude bei den rund 500 Brezelschwestern und Brezelbrüdern in der Scheune am Hof Rottmann. Es wurde gesungen, geklatscht und zu traditionellen Brezelliedern wie „Jetzt kommen die lustigen Tage“ und „Die blauen Dragoner“ geschunkelt. Musikalische Unterstützung erhielt das Brezelvolk dazu von der Kirchhellener Blasmusik.

Wahlen standen an

Nachdem bei der Gründungsversammlung im Frühjahr der neue Brezelvorstand gewählt worden war, standen nun die Wahlen der Leutnants und Offiziere auf der Tagesordnung. In der ersten Kompanie wurden Oberleutnant Stefan Borgemeister und Leutnant Tobias Kutscha wiedergewählt. Manuel Gerlach steht als Feldwebel Hauptmann Marc Schlüter neu zur Seite. Die zweite Kompanie erhält unter der Führung von Jochen Königshausen erneut die Unterstützung von Ralf Bornemann, Michael Möllmann und Steffen Hessel. Berthold Josten, Frank Hollender und Nils Berger werden zusammen mit Hauptmann Andreas Große-Kreul die dritte Kompanie anführen.

Oberleutnant Christian Kämper, Leutnant Hendrick Schmücker und Spieß Jochen Nothelle wurde ebenfalls erneut das Vertrauen für die Leitung der vierten Kompanie ausgesprochen. Als Verpflegungsoffiziere gehen Thomas Haseke, Christian Natter, Thomas Kahnert und Christoph Overgünne ins Brezelfest. „Die vier sehen so aus, als könnten sie sich gut versorgen“, begründete Heiner Schenke den Vorschlag des Vorstandes.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war die zweite Versammlung der Brezelgesellschaft

Nachdem die Brezelgesellschaft bei ihrer Neugründung im Februar offiziell ins Festjahr gestartet ist, gingen bei der Versammlung am vergangenen Samstagabend (3.6.) die Vorbereitungen für das große Dorfspektakel in die zweite Runde.
05.06.2017
/
Brezelmajor Christopher Gertz und Brezeloberst Florian Bremer (v.l.) führten durch die Wahlen der Offiziere und Leutnants.© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
Brezelkönig Christian I. Schulte-Bockum und seine Königin Andrea I. Sauerbach feierten fröhlich mit.© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
Prinzgemahl Oliver Sauerbach mit Lieblichkeit Anke Schulte-Bockum© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
Brezelkönig Christian I. Schulte-Bockum und seine Königin Andrea I. Sauerbach© Foto: Sebastian Pels
Brezelkönig Christian I. Schulte-Bockum (M.) mit Königin Andrea I. Sauerbach (l.) und Lieblichkeit Anke Schulte-Bockum (r.)© Foto: Sebastian Pels
Musikalische Begleitung durch die Kirchhellener Blasmusik© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
© Foto: Sebastian Pels
Standartenoffiziere Ludger Igelbüscher, Ulrich Röhling und Jan Fasthoff (v.l.) führten die Marschübung an.© Foto: Sebastian Pels
Schlagworte Dorsten, Kirchhellen

Neben zahlreichen Abstimmungen zum Festprogramm wurde auch die Entstehungsgeschichte der Brezelgesellschaft thematisiert. In einem Video erklärten Engelbert Preuthen und Egon Beckedahl auf Plattdeutsch, wie im September 1883, dienstags nach dem Schützenfest, das erste Brezelfest entstand. Daraus sollte schließlich ein echtes Volksfest werden, das weit über Kirchhellens Grenzen hinaus bekannt ist. Nach dem offiziellen Teil des Abends fand die Parade auf der Festwiese statt. Hier marschierten alle Kompanien am Brezelkönigspaar vorbei. Anschließend ging es zurück in die Scheune, wo der Abend gemütlich ausklang.

Das Festprogramm am 5. September (Dienstag nach dem dreitägigen Schützenfest) verläuft ähnlich wie in den Jahren zuvor. Ab 10 Uhr beginnt die traditionelle Belustigung auf dem Festplatz. Höhepunkt ist neben dem Brezelwerfen um 11.15 Uhr auch der große Festumzug am Nachmittag. Anmeldungen werden noch bis zum heutigen Dienstag (6. Juni) angenommen. Infos hierzu sowie Bestellformulare für Brezelkittel und Fahnen finden sich . Die Eröffnung der Ausstellung der Schützen- und Brezelgesellschaft im Heimathaus (Kulturzentrum Hof Jünger) ist am 18. Juni (Sonntag) um 11 Uhr. Die Ausstellung ist jeden Sonntag von 11 bis 14 Uhr und jeden Donnerstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Die nächste Versammlung zum Brezelfest beginnt am 12. August (Samstag) mit einem gemeinsamen Marsch vom Movie-Park-Parkplatz zum Hof Borgmann. Es werden Mitglieder geehrt.

Lesen Sie jetzt