Impfzentrum Bottrop stoppt Impfungen mit Astrazeneca

Coronavirus

Die Stadtverwaltung Bottrop hat alle Termine im Impfzentrum am Südring gestoppt, bei denen eine Impfung mit dem Wirkstoff von Astrazeneca vorgesehen war.

Bottrop, Kirchhellen

von Dorstener Zeitung

, 15.03.2021, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Impfungen mit Astrazeneca werden auch im Impfzentrum Bottrop gestoppt.

Impfungen mit Astrazeneca werden auch im Impfzentrum Bottrop gestoppt. © Petra Berkenbusch (A)

Hintergrund ist, dass Deutschland vorübergehend Corona-Impfungen mit diesem Wirkstoff aussetzt, wie das Bundesgesundheitsministerium am Montag (15. März) mitgeteilt hat. Die Bundesregierung hat die Impfungen nach einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) vorsorglich ausgesetzt.

Andere Vakzine sind nicht betroffen

Betroffen davon sind nicht die Vakzine von Biontech-Pfizer, die auch im Impfzentrum verabreicht werden, und des Herstellers Moderna, die in bestimmten Einrichtungen eingesetzt werden. Die Impfungen mit diesen Präparaten werden fortgesetzt.

Der Impfstoff des Herstellers Astrazeneca wurde bisher ausschließlich für Mitarbeiter in Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen eingesetzt.

Endgültige Entscheidung steht noch aus

Das Paul-Ehrlich-Institut hält laut Auskunft des Bundesgesundheitsministeriums weitere Untersuchungen für notwendig. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA wird entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt