Jugendliche mit Schusswaffe ausgeraubt

Wäldchen "Am Schölsbach"

Erst wurden sie bedroht und dann fiel ein Schuss: Am Montagabend gegen 18 Uhr war eine große Gruppe von Jugendlichen in dem kleinen Wäldchen am Schölsbach unterwegs. Plötzlich kamen ihnen fünf männliche Jugendliche entgegen. Sie forderten Geld, Drogen und Wertsachen. Die anderen Jugendlichen weigerten sich. Daraufhin zückte ein junger Mann eine Waffe.

KIRCHHELLEN

, 27.06.2017, 11:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Er schoss damit in die Luft und wiederholte anschließend seine Forderung. Ein 16-Jähriger aus Bottrop übergab daraufhin seine Lautsprecher, außerdem wurde einem anderem Jugendlichen aus der Gruppe der Rucksack abgenommen und daraus ein Handy und eine Powerbank gestohlen. Anschließend liefen die fünf jugendlichen Täter davon. Vier von ihnen konnte die Polizei bisher festnehmen: Zwei sind 15 Jahre alt und zwei 16 Jahre alt. Sie stammen aus Bottrop und Gladbeck.

Waffe nicht gefunden

„Die Schusswaffe haben wir aber nicht und deswegen können wir auch nicht sagen, ob es sich um eine Schreckschusspistole oder eine richtige Waffe handelt“, sagt Andreas Wilming-Weber, Leiter der Pressestelle des Kreises Recklinghausen, auf Nachfrage der Redaktion.

Ein Täter sei noch flüchtig, aber da man den Namen kenne, sei es nur eine Frage der Zeit, bis er gefasst werde, so Wilming-Weber. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung der Jugendlichen niemand.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt