Kalender-Gewinne versüßen den Advent

Philipp Neri

Die ersten Exemplare sind bereits im Umlauf, die Spannung wächst. Auch in diesem Jahr hat ein siebenköpfiges, ehrenamtliches Team dafür gesorgt, dass der Philipp Neri-Adventskalender pünktlich zur Weihnachtszeit erscheint.

Kirchhellen

von Von Manuela Hollstegge

, 07.11.2013, 18:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Elisabeth Breilmann, Alexandra Boehm, Jutta Xanten, Birgitt Steimel und Ricarda Patt gehören zum Orga-Team des Kalenders. Nicht im Bild sind Agnes Grewer und Martina Butenweg-Schwan.

Elisabeth Breilmann, Alexandra Boehm, Jutta Xanten, Birgitt Steimel und Ricarda Patt gehören zum Orga-Team des Kalenders. Nicht im Bild sind Agnes Grewer und Martina Butenweg-Schwan.

"Das ist eine schöne Arbeit, die aber nicht ohne ist", sagt Ricarda Patt. Seit 2011 leitet sie die Projektgruppe der Kalender-Aktion. Sie ist im Vorstand des Jugendfördervereins Philipp Neri aktiv und außerdem schon längere Zeit als Klettertrainerin dort tätig.

Ihr Team - zu dem neben ihr auch Agnes Grewer, Elisabeth Breilmann, Alexandra Boehm, Jutta Xanten, Birgitt Steimel und Martina Butenweg-Schwan gehören - hat sich bereits im Juni zum ersten Mal zusammen gesetzt. Anschließend strömten die ehrenamtlichen Helferinnen aus und versuchten, möglichst viele lokale Firmen und Unternehmen zum Mitmachen anzuregen. "Viele machen schon seit Jahren mit, aber es kommen auch immer wieder neue hinzu", erzählt Ricarda Patt.80 Sponsoren sind dabei Rund 80 Sponsoren sind in diesem Jahr dabei - darunter Freizeitparks, Friseure, Apotheken, Restaurants, Imbissstuben, Fotostudios, und Masseure. Größtenteils spenden sie Wertgutscheine für die Kalender-Aktion, teilweise auch spezielle Dienstleistungen. In diesem Jahr warten insgesamt rund 240 Gewinne im Wert von knapp 5000 Euro auf die Kalender-Besitzer.

Diesen gibt es in einer Auflage von 2500 Stück zum Preis von fünf Euro unter anderem bei den örtlichen Volksbanken und Sparkassen, in den Apotheken, bei Edeka Milewski sowie der Humboldt-Buchhandlung (beides Hauptstraße). Außerdem steht das Kalender-Team jeden Donnerstag im November auf dem Wochenmarkt in Kirchhellen. Verkauft wird noch bis zum 1. Dezember - unter anderem auch beim Wintertreff am Johann-Breuker-Platz.

Hinter den Türchen des Kalenders verbergen sich vom 1. bis 24. Dezember täglich unterschiedlich viele Gewinne. Jeder Kalender hat mit seiner Nummer eine einmalige Gewinnchance. Die täglichen Gewinnnummern werden in unserer Zeitung veröffentlicht. Abgeholt werden können die Gewinne in der Kirchhellener Volksbank am Johann-Breuker-Platz. "In diesem Jahr reicht es, wenn man mit seinem heraustrennbaren Türchen kommt. Man muss also nicht wie früher den ganzen Kalender mitnehmen", erklärt Patt.Erlös fließt in Jugendarbeit

Der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders kommt der Jugendarbeit des Vereins Philipp Neri zu Gute. "Mit dem Kalender-Geld unterstützen wir das Ziel des Vereins, für die Jugendlichen und Kinder da zu sein, die nicht durch Vereine oder andere Einrichtungen aufgefangen werden", sagt Ricarda Patt. Sie liebt es zu beobachten, wie Kalender-Besitzer sich über ihre Gewinne freuen. "Jeder zehnte Kalender gewinnt immerhin", macht sie den Käufern Hoffnung. Vor Jahren gehörte sie auch einmal zu den Glücklichen: Für sie gab es damals einen Gutschein für den Hölscher-Imbiss.

 

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt