Karen Alexius-Eifert rückt in die Bottroper Verwaltungsspitze auf

Die Beigeordneten mit dem Oberbürgermeister vor dem Bottroper Rathaus.
Karen Alexius-Eifert im Kreise der Beigeordneten-Konferenz: Klaus Müller (v.l.), Paul Ketzer, Oberbürgermeister Bernd Tischler und Jochen Brunnhofer. © Stadt Bottrop
Lesezeit

Karen Alexius-Eifert übernimmt am 1. Juli offiziell das Amt der Beigeordneten und rückt damit in die Verwaltungsspitze des Bottroper Rathauses auf. Sie ist damit die erste Wahlbeamtin der Stadt. Oberbürgermeister Bernd Tischler überreichte ihr bereits die offizielle Ernennungsurkunde und hieß sie im bislang rein männlichen Kreis der Beigeordneten willkommen.

Seit November 2018 leitete die Diplom-Verwaltungswirtin Karen Alexius-Eifert das Sozialamt in Bottrop. In der April-Sitzung des Rates wurde sie offiziell zur Beigeordneten gewählt und erhielt nunmehr ihre Ernennungsurkunde.

Neuer Zuschnitt: Dezernat Bildung und Soziales

Sie wird damit das neu eingerichtete Dezernat Bildung und Soziales leiten und ist zukünftig zuständig für die städtischen Fachdienststellen des Sozialamts, das Jugendamts, den Fachbereich Schule und Kindertagesbetreuung, das Referat Migration sowie das Jobcenter Arbeit für Bottrop.

Karen Alexius-Eifert begann ihre Ausbildung zur Stadtinspektorin im Jahr 2000 und ist seitdem bei der Stadt Bottrop beschäftigt. In ihrer beruflichen Laufbahn nahm sie insbesondere Fach- und Führungsaufgaben im Sozialamt und Jobcenter Arbeit für Bottrop wahr, bevor sie 2012 die stellvertretende Leitung des Sozialamtes und sechs Jahre später die Gesamtleitung übernahm.