KarneBall macht Brauhaus zur jecken Hochburg

VfB Kirchhellen

Zur Hochburg des Karnevals wird am 18. Februar das Brauhaus am Ring. Dann feiert nämlich der VfB Kirchhellen seinen "KarneBall".

KIRCHHELLEN

von Von Daniel Sczekalla

, 06.02.2012, 17:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Für den »KarneBall 2012« hat Maik Kuschel ein buntes Programm organisiert. Am 18. Februar steigt die Party.

Für den »KarneBall 2012« hat Maik Kuschel ein buntes Programm organisiert. Am 18. Februar steigt die Party.

Wir haben wieder ein Programm aus Bekanntem und Neuen zusammengestellt“, berichtet Kuschel von den Vorbereitungen, die schon seit Mitte letzten Jahres laufen. Zum 41. Mal stellt der VfB Kirchhellen schon die beliebte Feier im Brauhaus auf die Beine. Auch wenn es mal die ein oder andere Unterbrechung gab, so wissen die Organisatoren doch, was sich das Publikum wünscht: Spaß und gute Stimmung.

Dafür sollen zum Beispiel auch neue Gäste wie der „vertrottelte Student“ alias Detlef Weiland sorgen. Der aus Meerbusch kommende Humorist ist bereits seit 1981 in Sachen Karneval unterwegs und verspricht ein Feuerwerk der guten Laune zu zünden. Neben Weiland steht auch Büttenredner Andreas Dams als „der liebe Jung“ auf der Bühne. Nach längerer Pause will er erneut mit seiner Mimik und Körpersprache überzeugen.

Ebenfalls neu dabei ist auch die kleine Tanzgarde der noch recht jungen Karnevalsgesellschaft Batenbrock 2000. Die Beine schwingen wollen ebenfalls die Funken der Tanzgarde Blau-Weiss Feldhausen, die neben den klassischen Gardetänzen einen fetzigen Showtanz präsentieren. Den Vorsitz über die Veranstaltung hat übrigens ein Elferrat bestehend aus Mitgliedern der Brezelpolizei. Ob sie jedoch in Pickelhaube und Uniform, als Knastbruder verkleidet oder in Zivil auf die Bühne gehen, verraten sie noch nicht.

Auch wenn der Verein bei der Veranstaltung diesmal auf eine Live-Band verzichtet, bekommen die Gäste doch einiges an Musik geboten: Zum einen sorgen die „Ruhrpott DJs“ für die musikalische Begleitung während der Veranstaltung im Saal, zum anderen verspricht auch Ralf Cerne erneut für Stimmung zu sorgen. Der Künstler war bereits im vergangenen Jahr beim KarneBall dabei und möchte wieder die Kirchhellener mit seinen Ohrwürmer begeistern. Danebene legt DJ Pascal Klebedanz in der Schenke Tanzmusik auf.

„Wir hoffen mit dem Programm neben den jungen Leuten auch wieder einige ältere Menschen anzusprechen“, so Maik Kuschel, der erneut mit etwa 400 Gästen im Brauhaus rechnet. Er wird übrigens zusammen mit Jan Bergemann nicht nur als Moderator auf der Bühne stehen, sondern zusammen mit dem „Royals Club“ für ein spaßiges Überraschungsprogramm sorgen.

Lesen Sie jetzt