Keine „Tage der offenen Tür“ an weiterführenden Schulen in Bottrop

Coronavirus

Die Schulverwaltung in Bottrop hat sich dafür entschieden, die für diesen Monat geplanten Informationsveranstaltungen an weiterführenden Schulen abzusagen.

Kirchhellen, Bottrop

05.11.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unterricht darf zwar stattfinden, aber alle für November geplanten Infoveranstaltungen wurden an den weiterführenden Schulen in Bottrop jetzt abgesagt.

Unterricht darf zwar stattfinden, aber alle für November geplanten Infoveranstaltungen wurden an den weiterführenden Schulen in Bottrop jetzt abgesagt. © picture alliance / Armin Weigel/

Die jetzt zunächst für November geltenden neuen Regeln in der Coronaschutzverordnung des Landes haben auch auf ursprünglich geplante schulische Veranstaltungen an den weiterführenden Schulen in Bottrop Auswirkungen. Das hat jetzt die Schulverwaltung mitgeteilt.

Jetzt lesen

Die „Tage der offenen Tür“ dürfen an den weiterführenden Schulen in Präsenzform nicht stattfinden. Über digitale Formate entscheidet jede Schule selbst. Selbstverständlich finden Interessierte weiterhin viele notwendige Informationen auf den Internetseiten der Schulen.

Keine Infoveranstaltungen für Eltern von Viertklässlern

Auch die Informationsveranstaltungen für die Eltern der Viertklässler können im November nicht stattfinden. Anfang Dezember wird nach städtischer Information überprüft, was dann vielleicht möglich sein wird, sofern der Inzidenzwert dann unter 50 liegen sollte.

Individuelle Beratungsgespräche können nur nach telefonischer Absprache erfolgen. Auch einen Elternsprechtag kann es in der bisherigen Form nach Angaben der Schulverwaltung nicht geben. Da bedarf es grundsätzlich ebenfalls der vorherigen telefonischen Absprache mit der jeweiligen Schule.

Lesen Sie jetzt