Der Kirchhellener Werner Heitland  bastelt aus Schrott neue Gegenstände – so wie zum Beispiel seine „Datenbank“.
Der Kirchhellener Werner Heitland bastelt aus Schrott neue Gegenstände - so wie zum Beispiel seine „Datenbank“. © Valerie Misz
Kunst

Kirchhellener macht aus Schrott und Müll Kunst

Der Kirchhellener Werner Heitland hat als Rentner ein eher ungewöhnliches Hobby entwickelt - aus Schrott bastelt er neue Gegenstände. Sein neuestes Projekt ist eine „Datenbank“.

Der Kirchhellener Werner Heitland war Lehrer an einer Sonderschule. Er unterrichtete Musik und Werken. Seine Leidenschaft für das Musizieren und Handwerken hat er bis heute nicht abgelegt. Auf seinem Grundstück hat er eine Garagenwerkstatt und ein Lager mit den verschiedensten Materialien. Dinge, die andere als wertlos bezeichnen, rettet er vor dem Müll.

Kirchhellener lässt sich von Kleinigkeiten inspirieren

Aus Disketten wurde eine „Datenbank“ gebaut

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Aufgewachsen in Kirchhellen, gibt es für mich nichts Schöneres, als über meine Heimat zu schreiben, über Dinge, die Menschen bewegen und hinter die Kulissen zu blicken; ganz nach dem Motto: „Mittendrin, statt nur dabei!“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.