Kirchhellener Wintertreff

Johann-Breuker-Platz

Woher die große Tanne kommt, die beim Kirchhellener Wintertreff auf dem Johann-Breuker-Platz aufgestellt wird, steht noch nicht fest. Ansonsten ist alles bereit für ein gemütliches Treffen bei Glühwein und Kakao zum ersten Advent, 27. bis 29. November.

Kirchhellen

, 19.11.2015 / Lesedauer: 2 min
Kirchhellener Wintertreff

Freuen sich auf den Wintertreff: Werner Dierichs, Gundis Jansen-Garz und Volker Brieskorn.

Auch bei der siebten Auflage des Wintertreffs baut der Verein „Natürlich Kirchhellen“ wieder acht Pagodenzelte und eine große Hütte auf. Sie sollen Raum geben für gemütliche Begegnungen. Wie gewohnt werden sich Kirchhellener Vereine präsentieren. Viele von ihnen wie der Ekeler Kindergarten oder die Kirchhellener Waffelbäckerinnen sind von Anfang an dabei.

Nikolaus kommt

„Wir lassen Kirchhellen erstrahlen“ heißt es am Freitag, 27. November. Ab 16 Uhr schmückt die Freiwillige Feuerwehr den Tannenbaum mit Hunderten von Lichtern und auch Getränke und Speisen werden schon ausgegeben. Um 17 Uhr spielt dann die Kirchhellener Blasmusik, bevor Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder um 18 Uhr den Wintertreff offiziell eröffnen wird und der Nikolaus in seinem Bischofsornat Stutenkerle verteilt. „Freitag ist der best besuchteste Tag“, sagt Gundis Jansen-Garz, zweite Vorsitzende von „Natürlich Kirchhellen“. Auch viele Jugendliche kommen abends gerne.

Gitarrengruppe des Jugend-Klosters

Am Samstag öffnen die Zelte um 17 Uhr. Auf der Bühne hat der Nachwuchs seinen großen Auftritt. Verschiedene Kindergruppen des TSC Harmonie treten auf. Erstmals präsentiert sich beim Wintertreff die Gitarrengruppe des Jugend-Klosters. Ab 19 Uhr wird dann gefeiert, wenn Raffaele Piromalli und seine band „scala“ sowohl weihnachtliche Stücke als auch italienische Popsongs spielen.

Wieder andere Besucher werden am Sonntag erwartet, wenn in Kirchhellen auch die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen. Um 14 Uhr geht es auch auf dem Johann-Breuker-Platz weiter, wenn eine Drehorgelspieler aus Feldhausen die Gäste unterhält. Wenig später singen die Kinder des Montessori-Kinderhauses und um 15 Uhr spielen die Kirchhellener Bagpipes and Drums.

Viele Angebote

Die Zelte werden in diesem Jahr bewirtschaftet von: Waldjugend, Waffelbäckerinnen, OGS Johannesschule, Tennisclub Feldhausen, Einradfahrer Grafenwald, Kindergarten Ekel, Vestisches Gymnasium, Schützen- und Brezelgesellschaft und Kegelclub „Die Brandmeister“. Sie verkaufen unter anderem Würstchen, Gulaschsuppe, Reibekuchen, Schmorkartoffeln, Flammkuchen und Grünkohl. In der Hütte bietet das Brauhaus kalte und warme Getränke an.

Lesen Sie jetzt