Die neue Sekundarschule in Kirchhellen: Wie auch am Vestischen ist das Lüften dort kein Problem. © Robert Wojtasik
Coronavirus

Klassenfahrten, Praktika, Video-Konferenzen: Schulen brauchen Lösungen

Es werde gelüftet und die Stimmung sei gut, berichten die Leiter der weiterführenden Schulen in Kirchhellen. Viele Probleme seien dennoch ungelöst. Es fehlen klare Signale aus Düsseldorf.

Man könne die Fenster öffnen zum Lüften, die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte trügen diszipliniert ihre Masken, die Stimmung sei gut, die Pandemie dennoch „pädagogisch eine Katastrophe“, sagt Stefan Völlmert, Leiter der Kirchhellener Sekundarschule.

Keine Info-Veranstaltungen, keine Tage der offenen Tür

Homeschooling seit dem ersten Lockdown im Frühjahr

Was wird aus Klassenfahrten und Praktika?

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite
Petra Berkenbusch

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.