Klosterfest bot volles Programm für Jung und Alt

Drei Tage wurde gefeiert

Das Fest des Jugend-Klosters hat Tradition. In diesem Jahr wurde es aufgrund einer ganz besonderen Feierlichkeit aber gleich auf drei Tage ausgeweitet: "Wir feiern 70 Jahre Redemptoristen in Kirchhellen", sagte Hildegard Kückelmann.

Kirchhellen

, 04.07.2016, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klosterfest bot volles Programm für Jung und Alt

Johannes Benien und Jakob Enbergs lieferten sich bei der Spieleolympiade am Jugend-Kloster einen heißen Wettkampf.

Um dieses Jubiläum unvergesslich zu gestalten, legten sich die Mitarbeiter des Klosters und viele Ehrenamtliche mächtig ins Zeug. Angefangen mit einem Konzert am Freitagabend, bei dem über tausend Euro für das Straßenkinderprojekt im Kongo gesammelt wurde.

Spiele-Olympiade

Das Programm am Wochenende baute das Team extra so auf, dass es für jede Altersgruppe ein Event gab: „Das Publikum am Freitagabend war ein ganz anderes als das am Samstag. Da haben wir unser Programm eher auf die Kinder und Familien ausgerichtet.“ Am Samstag konnten sich die Besucher bei der Spiele-Olympiade nämlich in den verschiedensten Disziplinen ausprobieren: Vom Dosenwerfen, über Sackhüpfen bis hin zum Tischtennisballschießen und dem Geschicklichkeitsparcours war alles dabei. „Bei unserer Olympiade sollen alle Besucher Spaß haben“, erklärte die ehrenamtliche Helferin Lisa Meingast.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war das Klosterfest

Das Fest des Jugend-Klosters hat Tradition. In diesem Jahr wurde es aufgrund einer ganz besonderen Feierlichkeit aber gleich auf drei Tage ausgeweitet.
04.07.2016
/
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Johannes Benien und Jakob Enbergs lieferten sich bei der Spieleolympiade am Jugend-Kloster einen heißen Wettkampf.© Foto: Jana Kolbe
In zehn olympischen Spieledisziplinen konnten sich die Besucher des Spieleolympiade am Jugendkloster am samstag beweisen.© Foto: Kolbe
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Bei der Spieleolympiade am Jugendkloster wurden die Kinder, nachdem sie alle Spielestationen durchlaufen hatten, mit einer Urkunde und einer Siegerschleife geehrt.© Foto: Kolbe
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Pater Aloys Daniel freute sich in diesem Jahr besonders über das Klosterfest. Dort wurde nämlich auch das 70. Jubiläum des Redemptoristen-Ordens in Kirchhellen gefeiert.© Foto: Kolbe
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Die Besucher hatten bei der Spieleolympiade des Jugendklosters richtig viel Spaß.© Foto: Kolbe
Hunderte Besucher jeden Alters feierten am Sonntag auf dem Gelände des Jugendklosters das traditionelle Klosterfest.© Foto: Kolbe
Beim Tennisballschießen hatten die jungen Besucher der Spieleolympiade des Juegndklosters besonder viel Spaß.© Foto: Kolbe
Auch die ganz Kleinen hatten bei der Spieleolympiade des Jugendklosters richtig viel Spaß.© Foto: Kolbe
Ganz schön eng: Johannes Benien und Jakob Enbergs lieferten sich bei der Spieleolympiade am Jugendkloster einen heißen Wettkampf.© Foto: Kolbe
Schlagworte Kirchhellen

Der Plan ging auf, denn die jüngste Teilnehmerin ist am Wochenende gerade mal zwei Jahre alt geworden und freute sich riesig über die Siegerschleife und die Urkunde, da war sie aber nicht alleine: „Wir haben aber auch ein paar Schleifen an die Eltern verliehen, die hatten an den Spielen genau so viel Spaß“, sagte Meingast mit einem Schmunzeln.

Besonders erfreut waren die Organisatoren über die große Resonanz. Philipp Hoisch arbeitet im Jugend-Kloster und ist gleichzeitig als Streetworker von Philip Neri unterwegs: „Es ist toll zu sehen, dass viele Kinder, die ich aus dem Streetwork-Projekt kenne, zum Fest gekommen sind“, sagte er.

Brezelbrüder zu Gast

Samstagabend besuchten dann auch noch die Brezelbrüder mit ihrer Kanone das Jugend-Kloster, bevor es ab 18 Uhr einen historischen Abend gab, der einen Blick in die Vergangenheit des Klosters bot. Und am Sonntag ging das bunte Klosterfest ganz klassisch weiter: Angefangen mit der Messe, über ein großes Spieleangebot und eine Menge Leckereien bot das Klosterfest alles, was das Herz der vielen begeisterten Besucher begehrte.

Lesen Sie jetzt