Rund 600 Stutenkerle hat die Kolpingsfamilie Kirchhellen am Mittwoch an die Kindergartenkinder in Kirchhellen, Feldhausen und Grafenwald verteilt. Gestartet sind sie am Montessori Kinderhaus. © Manuela Hollstegge
Sankt Martin

Kolpingsfamilie Kirchhellen verteilt 600 Stutenkerle an Kita-Kinder

Wenn die Kinder nicht zu den Stutenkerlen kommen, kommen diese eben zu den Kindern. Die Kolpingsfamilie musste zwar ihren Zug absagen, blieb aber trotzdem nicht untätig.

Bis vor zehn Tagen hatte Andrea Sareyka, Leiterin des Kirchhellener Montessori Kinderhauses am Tappenhof, noch gehofft, am Martinstag wenigstens mit den Kindern eine kleine Runde mit der Laterne laufen zu können. Doch die hohen Corona-Fallzahlen zwangen sie dazu, auch das abzusagen. Sankt Martin wurde am Mittwoch trotzdem gefeiert – dank der Kolpingsfamilie Kirchhellen sogar mit leckeren Stutenkerlen.

Gedanke des Teilens soll im Mittelpunkt stehen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite
Manuela Hollstegge

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.