Kostenlose Busfahrten an Samstagen sollen den Handel stärken

Corona-Hilfspaket

Um den Einzelhandel zu stärken, lädt die Stadt alle Bottroper ein, samstags kostenlos mit dem Bus in die City zu kommen. Die Freifahrten gelten auch von und nach Kirchhellen.

Kirchhellen

, 09.09.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Bottrop kann man ab sofort samstags kostenlos Busfahren.

In Bottrop kann man ab sofort samstags kostenlos Busfahren. © Marie Rademacher (A)

Busfahren ist ab sofort innerhalb Bottrops an allen Samstagen bis Ende des Jahres gratis. Der Ticketkauf entfällt. Die Freifahrt gilt ausschließlich für Fahrten innerhalb von Bottrop oder Kirchhellen, was bedeutet, dass der Ein- und der Ausstieg in Alt-Bottrop oder Kirchhellen liegen muss. Für Fahrten außerhalb des Stadtgebietes wird der normale VRR-Tarif erhoben.

Die Freifahrten gelten nur für die Buslinien, wenn auch unabhängig vom jeweiligen Verkehrsunternehmen. In Nahverkehrszügen gilt die Regelung nicht. Das kostenlose Angebot gilt mit dem Beginn des Busbetriebes am Samstagmorgen und gilt auch für den Nachtexpress von Samstag auf Sonntag.

Politik erhofft sich positive Wirkung für den Einzelhandel

Der Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss erhofft sich von den Freifahrten mehr Besucher in den Shoppingbereichen und damit eine Hilfe für den Corona-gebeutelten Einzelhandel.

Diesem Ziel dient auch der seit dem 17. August geltende Verzicht auf Parkgebühren in der Innenstadt. Bis zu drei Stunden können Autofahrer dort kostenfrei, aber mit Parkscheibe öffentliche Parkplätze nutzen. Das gilt sowohl auf den City-Parkplätzen als auch im Parkhaus Schützenstraße.

Besucherinnen und Besucher, die mit dem Fahrrad in die Innenstadt kommen, können ebenfalls kostenfrei die Radstation am Berliner Platz nutzen. Und nun ist ab sofort auch der ÖPNV an Samstagen kostenfrei. Die Maßnahmen gelten erst einmal bis Ende des Jahres.

Lesen Sie jetzt