Mit Bastelmaterialien aus dem benachbarten Wald entstehen kleine Wichtelgeschichten © Maria Dehling
Die gute Corona-Nachricht

OGS-Kinder und Betreuerinnen lassen sich vom Virus nicht unterkriegen

Kinder und Betreuer im Offenen Ganztag lassen sich von Corona nicht unterkriegen. Ihre selbst gebastelten Martins-Laternen stellen sie einfach zum Leuchten ins Fenster.

Das Jubeln der Kinder und die Freude am Miteinander klingen wie eh und je. Und doch ist es irgendwie anders, denn auf die eine oder andere lieb gewonnene Gewohnheit muss zurzeit verzichtet werden. Die Masken gehören mittlerweile für die Kinder zum Alltag – ob im Unterricht, beim Spiel, Sport, Lesen oder Basteln. „Das Tragen der Maske ist für unsere Kinder selbstverständlicher als für uns Erwachsene“, lobt Thekla Spell, Einrichtungsleiterin des vom Deutschen Roten Kreuz betriebenen offenen Ganztags an der Gregorschule.

Allein das Händewaschen dauert täglich mindestens 90 Minuten

Bei schönem Wetter zieht es Kinder und Betreuer nach draußen

Erzieherin hilft Familien mit Bastelanleitungen

Über die Autorin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.