Planwagenfahrten in Kirchhellen werden zur Herausforderung
Straßenverkehr

Planwagenfahrten in Kirchhellen werden zur Herausforderung

Das Straßenverkehrsamt kündigte eine strengere Überwachung der Planwagenfahrten an. Ein Kirchhellener Unternehmen nutzte die Pandemie-bedingte Zwangspause und investierte in seinen Fuhrpark.

Unkontrollierte Planwagenfahrten mit nicht genehmigten Fahrzeugen haben in den letzten Jahren besonders in ländlichen Gegenden überhandgenommen. Bereits im vergangenen Herbst ging die Stadt Bottrop auf gewerbliche Veranstalter zu und kündigte strikte Regeln an. Das Kirchhellener Unternehmen Veranstaltungstechnik Sogemeier hat die Zeit, in der wegen der Corona-Bestimmungen keine Fahrten stattfanden, genutzt und in ihren Fuhrpark investiert.

Anträge für weitere Genehmigungen laufen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Aufgewachsen in Kirchhellen, gibt es für mich nichts Schöneres, als über meine Heimat zu schreiben, über Dinge, die Menschen bewegen und hinter die Kulissen zu blicken; ganz nach dem Motto: „Mittendrin, statt nur dabei!“
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.