„Pott sei Dank“: Karneval der Extraklasse mit der Kleinen Karnevalsgesellschaft Grafenwald

rnKarneval

Bergbau war das Thema bei der Karnevalsfeier der Kleinen Karnevalsgesellschaft Grafenwald (2k2G). Hier gibt‘s die besten Bilder.

Grafenwald

, 03.03.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit einem dreifach kräftigen „Wöllers Panhas!“ begrüßte Prinz Paul alias Berthold van Oepen um Punkt 18.11 Uhr das Publikum, ehe Cowboys und Indianer die Bühne stürmten, Bergmänner Lieder ins Mikrofon schmetterten oder sich Uli Hoeneß und Jogi Löw zur Talkrunde trafen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bergbau-Karneval mit der 2K2G

Die Kleine Karnevalsgesellschaft Grafenwald (2K2G) zeigte am Wochenende ihre Show unter dem Motto „Pott sei Dank“
03.03.2019
/
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns
Nach zwei Jahren zeigte die Kleine Karnevalsgesellschaft wieder an drei Abenden ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm im Zelt auf dem Hans-Söller-Platz.© Julian Schäpertöns

Die Kleine Karnevalsgesellschaft Grafenwald (kurz 2K2G) hatte mal wieder ein witziges Programm mit vielen Sketchen, Gesang und Tanz vorbereitet, welches nun an drei Abenden (1. bis 3. März) im Festzelt auf dem Hans-Söller-Platz das Publikum begeisterte.

Es war eine Karnevalsveranstaltung der Extraklasse, die die „Acht Abgerichteten“ (die, wenn man genau nachzählte, zehn Männer waren) sowie „Die Paten“ da dem Publikum boten. Vier Stunden Programm, drei Abende, zwei Jahre Vorbereitungszeit und ein Motto: „Pott sei Dank“.

Show mit viel Lolalkolorit

Der Bergbau bildete das große Thema der Show. Gespickt mit jeder Menge Lokalkolorit, aufwendig produzierten Videoeinspielern und einer rockigen Liveband legten die Wöller Jecken die Messlatte mal wieder sehr hoch.

Die Karnevalssause in Grafenwald aus der Taufe gehoben, hatte Berthold van Oepen im Jahr 2006. Er erinnert sich: „Wir wollten, nachdem es den VfL-Karneval nicht mehr gab, etwas für die Wöller machen.“ Zusammen mit Theo Weiß lud er, damals noch im Pfarrheim, zur ersten Veranstaltung der Kleinen Karnevalsgesellschaft.

Der erste Sketch des Abend gebührt dem neuen Mitglied

Nun feierte der 30-köpfige Verein bereits seine zehnte Show. Und für Nachwuchs haben die „Abgerichteten“ bereits gesorgt. So wurde in diesem Jahr der 24-jährige Michel Strohmeier offiziell als neues Mitglied eingeführt. Ihm gebührte der erste Sketch des Abends.

Die Vorbereitungen für den großen Auftritt gingen bereits eine Woche nach Karneval los. Da ging es für die Männertruppe nämlich für ein Wochenende an den Biggesee ins Sauerland. „Hier haben wir Material gesichtet und erste Ideen gesammelt“, erzählt Berthold van Oepen. Dann hieß es, diese Ideen in die Tat umzusetzen. Alle zwei Wochen traf sich die 2K2G, in der heißen Phase sogar bis zu fünf Mal die Woche. Alles für den perfekten Auftritt.

Tickets waren nach 20 Minuten ausverkauft

Belohnt wurde die Truppe erneut mit großer Resonanz aus der Fangemeinde. „Die Karten für den Samstag waren bereits nach 20 Minuten ausverkauft“, berichtet van Oepen. Und auch für die anderen beiden Tage waren die Karten schnell vergriffen. „Es kommen mittlerweile Menschen aus Gladbeck, Dorsten oder Oberhausen. Die Nachfrage ist riesig.“

Nun heißt es wieder zwei Jahre warten, bis die Kleine Karnevalsgesellschaft erneut mit einem Programm um die Ecke kommt. Wer allerdings an Rosenmontag noch Lust hat zu feiern, ist ab 14 Uhr im Festzelt auf dem Hans-Söller-Platz willkommen. Der Eintritt ist frei!

Lesen Sie jetzt