Rossmann eröffnet im Mai

Neubau an der Hauptstraße

Damit hätte Sabine Tönnes von Wohnbau Overhagen nicht gerechnet: Die Bauarbeiten am neuen Wohn- und Geschäftshaus an der Hauptstraße liegen vor dem Zeitplan. Anfang Mai sollen die Ladenlokale eröffnen.

Kirchhellen

, 02.02.2017, 16:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
So sieht die Baustelle an der Hauptstraße aktuell aus. Im Mai sollen die Ladenlokale eröffnen.

So sieht die Baustelle an der Hauptstraße aktuell aus. Im Mai sollen die Ladenlokale eröffnen.

„Der Innenausbau läuft super. Wir hatten Glück, dass der Winter nicht so hart war“, sagte Tönnes im Gespräch mit unserer Zeitung am Donnerstag. Die geplanten Baukosten von rund zehn Millionen Euro konnten eingehalten werden. Das kleinere der beiden Ladenlokale (rund 220 Quadratmeter) wird von der Bäckerei Sporkmann bezogen, die angrenzend auch ein kleines Café aufziehen wollen. Sporkmann eröffnet am 11. Mai (Donnerstag). Der Drogeriemarkt Rossmann wird sich im größeren Lokal (700 Quadratmeter) ausbreiten und voraussichtlich am 6. oder am 13. Mai eröffnen.

Im oberen Bereich des Hauses, durch das sich ein ausgeklügeltes Farbkonzept zieht, entstehen derzeit 25 Wohnungen. „Zweidrittel davon sind bereits verkauft – übrigens alle an Kirchhellener. Ein Großteil davon zieht selbst ein, die anderen haben sich eine Wohnung fürs Alter gesichert“, so Tönnes.

Musterwohnung wird eingerichtet

Dank eines Aufzugs im Haus könne man selbst mit Rollator ohne Probleme den Bäcker sowie die Drogerie erreichen. Auch Ärzte und Lebensmittelgeschäfte seien in der Nähe. Für Kaufinteressenten (Overhagen baut auch in Dorsten sowie in Grafenwald) wird am 5. März (Sonntag) eine Musterwohnung eröffnet, die „komplett bis auf die letzte Kerze“ eingerichtet ist.

Dass es zu Streitigkeiten mit den Eigentümern bei lauten Festen auf dem Josef-Terwellen-Platz kommt, hält Sabine Tönnes für relativ unwahrscheinlich: „Die Fenster haben eine Schallschutzverglasung, und eine Lüftungsanlage sorgt dafür, dass man bei Lärm auch mal die Fenster schließen kann. Außerdem kennen die Käufer das Schützen- und Brezelfest und wissen, worauf sie sich einlassen.“

Mehr Parkplätze

Auch Parkplätze werden die neuen Eigentümer niemandem wegnehmen: Zu jeder Wohnung gehört auch ein Tiefgaragenstellplatz. Bei Bedarf können weitere Stellplätze in der Garage angemietet werden. „Und auch draußen wird es mehr Parkplätze geben als vorher“, so Sabine Tönnes. Die Diskussionen der Vergangenheit möchte sie gerne ruhen lassen: „Wir haben viel Herzblut reingesteckt. Uns geht es nicht nur darum, Geld zu verdienen, sondern auch darum, etwas Schönes für Kirchhellen zu machen.“  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt