Schnapsidee ist mittlerweile ein Selbstläufer

"Prinz Paules Nacht" war ein voller Erfolg

Gemütlich, feuchtfröhlich, ausgelassen und rappelvoll: So kann man die vierte Auflage von „Prinz Paules Nacht“ in der Wöller Storwe in Grafenwald wohl wieder am besten beschreiben.

GRAFENWALD

, 11.10.2015, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Berthold van Oepen alias Prinz Paul Brodnenschewski lud am Samstagabend (10. Oktober) wieder zum Kulturvergnügen mit buntem Überraschungsprogramm in die Kneipe am Prozessionsweg und konnte zusammen mit den eingeladenen Künstlern mit einem interessanten Mix aus Comedy, Musik und Wortkunst das Publikum begeistern.

Was einst als Schnapsidee anfing, ist längst zu einer der Toptermine im Grafenwälder Veranstaltungskalender geworden. Prinz Paules Nacht in der Wöller Storwe sorgt schon seit dem ersten Versuch immer für eine rappelvolle Kneipe.

Moderator und Initiator

„Inzwischen muss ich mich noch nicht mal mehr darum kümmern, dass hier jemand auf der Bühne steht! Ich hab dieses Mal sogar schon Bewerbungen bekommen“, erklärte der Moderator und Initiator in gewohnt lustiger Manier ganz stolz.

Frei nach dem Motto „Zeig, was du kannst“ standen am Samstagabend wieder die verschiedensten Künstler mit ihm auf der „Bühne“. Ob die Comedylesung von Rudi Kowallek aus Dorsten unter dem Motto „Another scheiß day of my Life“ - in der er aus seinem Leben als Therapeut einige Geschichten und Gedichte zum Besten gab, wie etwa das Gedicht „Das Klagelied der Silberzwiebel“ - oder „The fifth Harmony“ - die mit einem Mix aus Country und Herzschmerz die Fünfzigerjahre mit Liedern von Johnny Cash und Co. wieder aufleben ließen - die Stimmung kochte.

Denn van Oepen bewies nicht nur seine eigenen Entertainer-Qualitäten, sondern auch ein gutes Gespür für andere Künstler, die bei seinem Publikum für Begeisterung und Lachsalven sorgen konnten.

Gemütliche Kneipe

Die begrenzten Plätze in der gemütlichen Kneipe wurden bis auf den letzten Barhocker ausgereizt, schließlich hat sich inzwischen nicht nur in Grafenwald selbst rumgesprochen: Wenn Prinz Paul einlädt, dann wird das sicherlich ein feuchtfröhlicher Abend, den man nicht verpassen darf.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt