Obwohl noch keine Baugenehmigung vorliegt, durften die ersten Seilscheiben zu der Parkplatzfläche gebracht werden. Die Anlieferung weiterer Materialien wurde vorerst gestoppt. © Sebastian Stern
Bergbau

Seilscheibenpark kommt im Planungsausschuss auf die Tagesordnung

Nachdem sich die Kirchhellener Bezirksvertretung einstimmig gegen den Seilscheibenpark ausgesprochen hat, fordert die ÖDP einen aktualisierten Sachstandsbericht. Viele Fragen seien noch offen.

Seit drei Jahren wird der Seilscheibenpark, der an den Bergbau in Kirchhellen erinnern soll, auf einer Teilfläche des Zechenparkplatzes an Schacht 10 von einem Verein geplant. Kürzlich sorgte die Abstimmung der Kirchhellener Bezirksvertretung für Aufsehen. Sie legte ein Veto ein.

Fläche soll wieder landwirtschaftlich genutzt werden können

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.