Stadt entzerrt Wirrwarr zwischen Bussen und Autos am Parkplatz

rnSchulze-Delitzsch-Straße

Eine neue Verkehrsregelung an der Schulze-Delitzsch-Straße soll das Gewusel zwischen Bussen und Autos entzerren. Noch haben sich nicht alle Verkehrsteilnehmer dran gewöhnt.

Kirchhellen

, 18.11.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Immer wieder hat es an der Schulze-Delitzsch-Straße knifflige Situationen gegeben: Zwei Zufahrten zum Parkplatz, dazwischen zwei Bushaltestellen für vier Linien, gegenüber weitere Haltestellen und die einmündende Straße Fries Kamp. Busfahrer und Autofahrer haben es dort manchmal nicht leicht, den Überblick zu behalten. Und mitten im „Getümmel“ auch noch Fußgänger und Radfahrer.

Wenn eines Tages die Hackfurthstraße saniert und der Kreisverkehr an der Oberhofstraße realisiert worden ist, soll das für eine Entlastung der Schulze-Delitzsch-Straße von einem Teil des öffentlichen Personennahverkehrs sorgen. Aber auch bis dahin wollten die Bezirksvertreter größere Sicherheit rund um den gut frequentierten Parkplatz mit direktem Zugang zum Johann-Breuker-Platz schaffen und machten entsprechende Vorschläge.

Noch haben nicht alle Verkehrsteilnehmer die neuen Regeln bemerkt

Inzwischen hat das Straßenverkehrsamt einige Neuerungen eingeführt, an die sich allerdings noch nicht alle Verkehrsteilnehmer gewöhnt haben. „Das braucht wie überall seine Zeit“, gibt sich Bezirksvorsteher Ludger Schnieder ganz gelassen, „bis alle wahrgenommen haben, dass es ein paar neue Regeln gibt.“

Jetzt lesen

Mit Tempo 30 an der Oberhofstraße fängt‘s an. Auf den Parkplatz an der Schulze-Delitzsch-Straße geht‘s jetzt nur noch in Höhe des Rewe-Marktes, hinter Kläsener führt der Weg wieder raus - und nicht rein. Beim Rausfahren geht’s dort zudem nur noch rechts ab. Die Busfahrer seien von dieser Lösung begeistert, berichtet Ludger Schnieder: „Die vorgeschriebene Fahrtrichtung vom Parkplatz runter macht den Autoverkehr an dieser Stelle für Busfahrer, Radfahrer und Fußgänger auf der Schulze-Delitzsch-Straße berechenbarer.“

Neue Verkehrsregelung Schulze-Delitzsch-Straße

Richtig gemacht: Hier geht‘s rein, aber nicht wieder raus. Wer den Parkplatz wieder verlassen will, muss näher an den Kreisverkehr heranrücken. © Petra Berkenbusch

Ein Besuch vor Ort zeigt, dass die Autofahrer längst noch nicht von ihren gewohnten Wegen abweichen - trotz Verbotsschildern und Richtungspfeilen.

Vom Parkplatz geht es nur noch rechts ab Richtung Kreisverkehr

Wer rechts abbiegen muss, aber eigentlich in die andere Richtung will, muss einen kleinen Schwenker durch den Kreisverkehr machen. „Das ist aber ein zumutbarer, minimaler Umweg“, sagt Ludger Schnieder. Die größere Verkehrssicherheit wiege den kleinen Mehraufwand auf jeden Fall auf.

Neue Verkehrsregelung Schule-Delitzsch-Straße

Wer vom Parkplatz runterkommt, darf nur rechts Richtung Kreisverkehr fahren. Wer nach links will, muss eine Runde im Kreisel drehen. © Petra Berkenbusch

Dass die neuen Regeln noch nicht von jedem Verkehrsteilnehmer verinnerlicht oder gar bemerkt worden seien, sieht Schnieder mit Nachsicht: „An der Hauptstraße hat es ja auch einige Zeit gedauert, bis alle sich an die neue Einbahnstraßenregelung gewöhnt hatten. Das wird auch hier bald der Fall sein.“ Auch wenn es an dieser Stelle Leute geben werde, die alles lieber unverändert gelassen hätten, damit sie sich nicht umgewöhnen müssen.