Tausende Besucher strömten zum Hof Umberg

Spargel-Gourmetfestival

Ob grün oder weiß, roh im Salat, gekocht mit Kartoffeln und Schinken oder zur cremigen Suppe verarbeitet: Beim Spargel-Gourmetfestival drehte sich dieses Wochenende wieder alles um das beliebte Gemüse. Insgesamt fünf Aussteller bekochten die Besucher mit klassischen und exotischen Köstlichkeiten und sorgten bei Tausenden Spargelfans für ein "Hmmm ... Ist das lecker!"

Kirchhellen

, 24.05.2015, 18:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tausende Besucher strömten zum Hof Umberg

Jörg Umberg begrüßte am Pfingstwochenende wieder Tausende Besucher beim "Spargel-Gourmetfestival".

Inzwischen gehört das Spargel-Gourmetfestival für viele zum Pfingstwochenende dazu: "Wir kommen jedes Jahr immer wieder hier her", sagten Hartmut und Monika Friedemann.

Sie genießen vor allem das Ambiente - den besonderen Mix aus bunten Menükarten, Kunst- und Handwerkmarktständen und dem Angebot des Hofladens: "Wir nehmen uns immer Spargel mit nach Hause." Der wird dann ganz klassisch zubereitet. "Ich habe aber auch ein neues Rezept für eine Pizza mit Spargel und Lachs, das möchte ich mal ausprobieren", fügte Monika Friedemann noch hinzu.

Wer für seine eigene Küche auf der Suche nach Inspiration war, der konnte sich von den Menükarten der fünf Aussteller anstiften lassen. Neben dem "Sengelmannshof", "Scharun" und "Kiepenkerl" waren in diesem Jahr das erste Mal auch "La Turka" und "Jammerkrug" mit tollen Spezialitäten und außergewöhnlichen, aber auch klassischen Gerichten dabei. Für Jörg Umberg ein gelungenes Wochenende: "In diesem Jahr haben wir wirklich mehrere positive Punktlandungen gemacht."

Nicht nur das Wetter spielte, vor allem am besucherstärksten Sonntag, richtig gut mit, auch die Erdbeeren auf dem Feld waren passend zum Gourmetfestival reif genug, um gepflückt zu werden: "Und wenn alles gut läuft, dann können wir am Montag sogar die ersten Himbeeren ernten", sagte Umberg am Sonntag.

Kunst- und Handwerkermarkt

Obwohl der Spargel und die kulinarischen Stände natürlich im Vordergrund standen, zogen auch der Kunst- und Handwerkmarkt einige Besucher an. Für ein stimmiges Ambiente sorgten verschiedene Musikacts, zu denen auch der Shanty-Chor "Leinen los" gehörte. "Wir haben uns dazu entschieden, die Musik vor allem in den Abendbereich etwas runterzufahren, und keine Bühne mehr aufgebaut. Die Musik, die wir haben, unterstützt unser Ambiente und damit sind wir sehr zufrieden", so Umberg.

Ein gelungenes Wochenende

Insgesamt ein gelungenes Wochenende, das nicht unter der umstrittenen Verkehrssituation leiden musste: "Wir haben schon seit Jahren ein eigenes Verkehrssystem an diesem Wochenende. Aber auch die Situation zwischen Autobahn und Movie Park haben Polizei, Stadt und der Park gut unter Kontrolle bekommen, sodass es sich nur selten gestaut hat", lobte Umberg.

Lesen Sie jetzt