Unbekannte stahlen alle Therapie-Sättel

Dreister Diebstahl auf Rotthoffs Hof

KIRCHHELLEN Sabine Ridderskamp, verantwortliche Reitpädagogin des Therapeutischen Reitens auf dem Rotthoffs Hof ist immer noch geschockt. In der Nacht vom Samstag zum Sonntag stahlen Unbekannte alle Therapie-Sättel, Voltigiergurte und Führstricke.

06.11.2009, 19:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Reiten auf Rotthoffs Hof kommt gut an. Umso bedauerlicher, dass die Diebe alle Therapie-Sättel, Voltigiergurte und Führstricke gestohlen haben

Das Reiten auf Rotthoffs Hof kommt gut an. Umso bedauerlicher, dass die Diebe alle Therapie-Sättel, Voltigiergurte und Führstricke gestohlen haben

Für die Kinder und Jugendlichen der neuen Hippotherapie ist die Zwangspause besonders schlimm. Die Hippotherapie ist Krankengymnastik mit einem Pferd. Körperliche Behinderungen oder Erkrankungen, für die eine Hippotherapie in Frage kommt, beruhen auf angeborenen oder erworbenen Schädigungen des Nervensystems, die einen normalphysiologischen Bewegungsablauf verhindern. Durch die Reitbewegung kommt es zur Stabilisierung des Körperrumpfes und damit zu Spastiklösungen. Das wirkt sehr wohltuend auf die jungen Reitpatienten. „Die Bewegungen des Pferdes, sein freundliches Äußeres, der Wärme und der Geborgenheit, die es ausstrahlt, hat eine positive Wirkung auf das Wohlbefinden und die körperliche und seelische Entwicklung der Menschen“, weiß Sabine Ridderskamp. Besonders für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl ist die Reiterfahrung sehr bedeutend.

Denn beim Reiten spielt ihre Behinderung keine Rolle und sie können sich mithilfe der Therapie-Sättel auf dem Rücken der Pferde nahezu handicapfrei in der Natur bewegen. Sehr schockiert reagierten die Reiter und Reiterinnen auf den Diebstahl. Mit Traurigkeit nahmen sie die Nachricht auf, dass sie „Ihr“ Pferd nun erst einmal nicht reiten können.

Lesen Sie jetzt