Untote warten auf die ersten Gäste

Neue Attraktion im Movie Park

„Don’t Open, Dead Inside“ steht auf einer verschlossenen Krankenhaustür. Wer diese Warnung ignoriert, dem wird das Fürchten gelehrt. Nach fast einem Jahr intensiver Vorbereitungen eröffnet am Sonntag (19. Juni) die neue Horror-Attraktion „The Walking Dead Breakout“ im Movie Park.

Feldhausen

, 16.06.2016, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

1400 Quadratmeter Holzplatten, 4,5 Kilometer Holzbalken und 500 Liter Farbe wurden für das neue Horrorlabyrinth verbaut. „Authentizität und Detailtreue hatten für uns höchste Priorität“, erzählt Manuel Prossotowicz vom „Walking Dead“-Projektteam bei einem Rund

gang durch die Attraktion am Mittwoch. In enger Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Fernsehsender und Lizenzgeber AMC fingen im vergangenen Jahr die Vorbereitungen an. Zur Eröffnung ist der Movie Park stolz auf das Ergebnis.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Neue Attraktion im Movie Park

Am Mittwoch öffnete der Movie Park seine neue Attraktion "The Walking Dead Breakout" für die Presse. Ab Sonntag (19. Juni) können alle Parkbesucher gegen einen Aufpreis von fünf Euro das neue Horrorspektakel erleben.
16.06.2016
/
In Studio 7 befindet sich die neue Attraktion "The Walking Dead Breakout" des Movie Parks.© Foto: Julian Schäpertöns
Mehr als 15 originalgetreue und detailverliebt gestaltete Räume aus der TV-Serie sind im Horror-Labyrinth wiederzufinden.© Foto: Julian Schäpertöns
12 bis 15 Walker stellen die Gäste live und hautnah auf die Probe.© Foto: Julian Schäpertöns
12 bis 15 Walker stellen die Gäste live und hautnah auf die Probe.© Foto: Julian Schäpertöns
12 bis 15 Walker stellen die Gäste live und hautnah auf die Probe.© Foto: Julian Schäpertöns
Die Walker sind hungrig. Überlebenstipp: Schnell und unauffällig vorbei schleichen, bevor sie einen entdecken.© Foto: Julian Schäpertöns
12 bis 15 Walker stellen die Gäste live und hautnah auf die Probe.© Foto: Julian Schäpertöns
Mehr als 15 originalgetreue und detailverliebt gestaltete Räume aus der TV-Serie sind im Horror-Labyrinth wiederzufinden.© Foto: Julian Schäpertöns
12 bis 15 Walker stellen die Gäste live und hautnah auf die Probe.© Foto: Julian Schäpertöns
Mehr als 15 originalgetreue und detailverliebt gestaltete Räume aus der TV-Serie sind im Horror-Labyrinth wiederzufinden.© Foto: Julian Schäpertöns
Nach erfolgreichem Casting ist Etienne Flaisch nun ein waschechter Walker, der den Besuchern in der neuen Attraktion des Movie Parks das fürchten lehrt.© Foto: Julian Schäpertöns
Nach erfolgreichem Casting ist Etienne Flaisch nun ein waschechter Walker, der den Besuchern in der neuen Attraktion des Movie Parks das fürchten lehrt.© Foto: Julian Schäpertöns
Schlagworte

 

Erschaffen wurde ein in Deutschland einmaliges Horrorerlebnis, das vor allem Fanherzen höherschlagen lässt. „Jeder Blutfleck ist in enger Abstimmung mit dem Sender genehmigt worden. Wir haben uns gesagt, wenn wir es machen, dann machen wir es auch vernünftig“, so Manuel Prossotowicz. Und Entertainment-Chef Jörg Kraft ergänzt: „In dem Sinne ist es keine einfache Horrormaze (Horrorlabyrinth, Anm. der Redaktion) wie an Halloween. Eher eine Studiotour mit Horrorelementen.“

Originalgetreue Räume

Insgesamt sind auf 700 Quadratmetern mehr als 15 originalgetreue und detailverliebte Räume entstanden, die sich chronologisch an den verschiedenen TV-Staffeln orientieren. Zum Beispiel das Krankenhaus aus der ersten Staffel, das Gefängnis oder Terminus. Zwölf bis 15 Untote, die sogenannten Walker, stellen dort die Gäste live und hautnah auf die Probe.

Ab Sonntag (19. Juni) können Besucher ab 16 Jahren für einen zusätzlichen Aufpreis von fünf Euro „The Walking Dead Breakout“ besuchen. Geöffnet ist das Labyrinth in der Saison zwischen 12 und 16 Uhr, in der Hochwerden die Zeiten erweitert.     

Lesen Sie jetzt